Gesundheitstipps

Die „Fünf Elemente“ zur ganzheitlichen Lebensfreude. Bereits der Schweizer Arzt und Naturforscher Paracelsus wusste im 14. Jahrhundert um die Zusammenhänge von Ernährung und Gesundheit. Und brachte seine Erkenntnisse auf einen Nenner: „Der Mensch ist, was er isst“. An der Richtigkeit dieser beinahe lapidar klingenden These hat sich über 500 Jahre später kaum etwas geändert.

Bild: Copyright proDente e.V.Kuratorium perfekter Zahnersatz: Schlechte Mundgesundheit beeinträchtigt die Ernährung. Ein knackiger Apfel, leckere Karotten, ein saftiges Steak – daran möchten viele Menschen nicht einmal denken: Kauen fällt ihnen schwer, für manche ist es sogar schmerzhaft. Die Zahn- und Mundgesundheit beeinflusst die Ernährung und damit die Gesundheit mehr, als es den meisten bewusst ist.

Bestimmung IgG-vermittelter Reaktionen auf 59 Nahrungsmittel macht zielgerichtete Ernährungsberatung möglich und beendet oft jahrelanges Leiden. Bei den klassischen Typ I-Allergietests wird nur die Diagnose auf eine IgE-vermittelte Sofortreaktion gestellt. Nahrungsmittel-unverträglichkeiten vom Spättyp sind jedoch IgG-vermittelt und können daher nicht auf diese Weise nachgewiesen werden.

Das neue Behandlungskonzept Medical Weight Control kombiniert die erfolgreiche Magenballon-Therapie mit einem mehrtägigen betreuten Aufenthalt durch Spezialisten der Klinik am Bodensee. Schnell gefasst und bald vergessen: Jedes Jahr nehmen sich die Deutschen gute Vorsätze für das neue Jahr vor.

Foto: OpenfloatSpa-Trend Floating: Mindestens 25% Salzgehalt und eine Wassertemperatur von 35-36 Grad ermöglichen das schwerelose, völlig entspannte Schweben. (Foto: Openfloat). Für das neue Jahr zeichnen sich aus Sicht des Deutsche Wellness Verband folgende Trends ab:

An der Mittelmosel: LifeStyle als Selbstverständnis zur Gesundheit. Entdeckungen der körpereigenen Welten. „LifeStyle, das hat mit einem guten Lebensgefühl zu tun; aber auch mit dem eigenen Selbstverständnis. Allerdings gar nichts mit Styling“! Kurz und knapp ist die Aussage von Privathotelier Heiner Buckermann, geht es um das Credo seines Vital- und Wellnesshotels Zum Kurfürsten in Bernkastel-Kues.

Foto: Nadine DillyDie Tage werden kürzer, die Blätter fallen von den Bäumen und die Uhr wurde gerade wieder um eine Stunde zurückgestellt. Damit sind wir zweifellos in der kalten Jahreszeit angekommen. Wie wir den widrigen Wetterverhältnissen trotzen und fit durch den Winter kommen, erklärt uns der diplomierte Sportwissenschaftler und Personal Trainer Jörn Giersberg.

Leicht verständlich und anschaulich bebildert: Neues Patienten-Faltblatt des Kuratoriums perfekter Zahnersatz zeigt Schritt für Schritt, wie Zahnersatz hergestellt wird. „Eine Brücke füllt die Lücke: So entsteht eine Metall-Keramik-Brücke.“ Das ist der Titel des Faltblatts für Patienten, mit dem das Kuratorium perfekter Zahnersatz (KpZ) einen neuen Weg beschreitet: Der Text ist in Anlehnung an „Leichte Sprache“ verfasst und somit für alle Patienten sehr gut verständlich – auch für diejenigen, die komplizierte Sachverhalte sonst nicht so einfach und schnell erfassen können.

Vegetarierbund DeutschlandAn einer Online-Umfrage des Vegetarierbundes Deutschland (VEBU) unter anderem zur Häufigkeit des Konsums von Fleischalternativen, zum Wissensstand über Fleischalternativprodukte sowie zu den beliebtesten Einkaufsorten nahmen bis Anfang des Jahres 2012 4.414 Personen teil. Rund zwei Drittel der Befragten waren weiblich und etwa 33 Prozent männlich. Die Mehrzahl (51 Prozent) lag in der Altersgruppe zwischen 20 und 30 Jahren. Rund 90 Prozent der Umfrageteilnehmer haben schon einmal Fleischalternativen gegessen.

Foto: aboutpixel.deAm 28. Oktober 2012 um drei Uhr nachts werden die Uhren wieder um eine Stunde zurückgestellt. Was für die Eulen unter den Schläfern ein Segen ist, ist für die Lärchen ein Fluch. Denn die Umstellung auf die Winterzeit schafft einmalig einen künstlich verlängerten 25-Stunden-Tag. Dies kommt der inneren Uhr der meisten Menschen sehr entgegen. Vom "Gewinn" einer Stunde im Herbst profitieren also vor allem die sogenannten Eulentypen, die gern später zu Bett gehen und auch später aufstehen.