Seiten

Die Deutschen sind das reisefreudigste Volk der Welt – das belegen die Studien der Welt Tourismus Organisation UNWTO. Doch drei von vier Urlaubern kommen krank aus den Ferien zurück oder schleppen eine Infektion mit nach Hause. Viele Frauen erkranken zum Beispiel an Scheidenpilz. Die Ursachen sind meist vorausgehender Stress und Klimawechsel, die das körpereigene Immunsystem schwächen. Der Gang zur Apotheke ist dann die erste Idee.

Anzeige

Mit Canesten® GYN Once Kombi, der zuverlässigen 1-Tages-Behandlung aus der Apotheke können Frauen schnell und effektiv einen Scheidenpilz selbst behandeln. Im Ausland ist das Antipilzmedikament häufig rezeptpflichtig und sollte daher stets fester Bestandteil der Reiseapotheke sein.

Dem Scheidenpilz keine Chance bieten

Drei von vier Frauen leiden mindestens einmal in ihrem Leben an einem Scheidenpilz, viele sogar mehrfach. Symptome sind ein Brennen und Jucken im Intimbereich sowie ein vermehrter Ausfluss. Der Gang zur Apotheke bietet den Frauen eine Möglichkeit zur diskreten und schnellen Selbstbehandlung. Die Situation gestaltet sich jedoch schwierig, wenn im jeweiligen Urlaubsland Antipilzmittel wie Canesten® GYN Once verschreibungspflichtig oder nicht erhältlich sind, so zum Beispiel in Spanien, Norwegen, Schweden und den Niederlanden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv