Gesundheitstipps

Die neue Ausgabe des Dr. Switzers Natürlich gesund leben Magazin erscheint ab 24. Juli 2020 an allen Bahnhofs-Kiosken und vielen sortierten Kiosken in Deutschland und Österreich. Sie können das Magazin auch einzeln beim Gesundheit Verlag bestellen. Vorschau auf das Sommer/Herbst-Magazin: Das Thema der aktuellen Ausgabe: Immunsystem stärken

Kostenloser download einer Hypnose-Anwendung mit dem Thema "Keine Angst vor Infektionen", zur Verfügung gestellt von der Coaching- und Hypnosepraxis Ralf Maleska. In den Medien wird viel über das Virus und die möglichen Auswirkungen berichtet. Schreckensszenarien werden entworfen, die Menschen werden extrem verunsichert. Die Coaching- und Hypnosepraxis Ralf Maleska möchte hier einen Gegenpol dazu einbringen, damit sich die Menschen nicht allzusehr verrückt machen lassen.

Ihre Haut im Gesicht meldet Ihnen Spannungsgefühl und Juckreiz, zudem werden spröde, schuppige oder raue Stellen sichtbar? Ihr Gesicht wirkt eher blass und feinporig und neigt schon früh zur Fältchenbildung? Das sind typische Anzeichen für eine trockene Haut. Trockene Haut ist anfällig bei Stress und reagiert schnell gereizt und irritiert auf die Umwelt, kein Wunder, ist doch unser Gesicht Umweltstressoren stärker ausgesetzt als jede andere Körperpartie.

Quelle: FreeGreatPicture

Apps aus der Apotheke vor Ort helfen bei der Therapie und dem Umgang mit Arzneimitteln. Die Deutsche Gesundheitshilfe informiert über die verschiedenen Funktionen und erklärt, wie dadurch der gesundheitliche Alltag erleichtert werden kann. Die Digitalisierung hält Einzug in alle Bereiche des täglichen Lebens. Auch die Gesundheit ist davon nicht ausgenommen. Das eRezept, die elektronische Patientenakte oder Fitness-Apps sind mittlerweile in aller Munde und nur einige Beispiele für die vielfältigen Entwicklungen.

Die Tripada Akademie für Gesundheit und Yoga ® ist als Qualitätsmarke in der Gesundheitsförderung bekannt. Der Stammsitz in Wuppertal bietet seit fast 20 Jahren Kurse wie Yoga (Tripada Yoga®) und Pilates rund um die Förderung der Gesundheit an. Zudem werden Präventionsfachkräfte ausgebildet. Hierzu gehören Yogalehrer, Pilates- Trainer und Entspannungspädagogen. Die Kurse sind grundsätzlich von den gesetzlichen Kassen anerkannt und zertifiziert nach dem "Deutschen Standard Prävention". Somit werden die Kurse auch von den gesetzlichen Kassen gefördert.

Luftqualität bedeutet Lebensqualität. Die globale Verschlechterung der Luftqualität ist deshalb ein unterschätztes Problem. Einer aktuellen Studie zufolge ist Luftverschmutzung in vielen Fällen die Ursache für Asthma, Bronchitis und anderen Atemwegserkrankungen und kann insbesondere bei Kindern schwerwiegende Spätfolgen nach sich ziehen (Quelle: UNICEF-Studie: Danger in the Air, Dezember 2017).

Ein Hexenschuss ist für jeden Betroffenen eine schlimme Qual. Die akuten Schmerzen kommen überraschend und ohne jede Vorwarnung. Plötzlich machen sie sich beim Bücken oder Heben, heftig stechend, meist im unteren Rücken bemerkbar. Natürliche, einfache Bewegungen, wie sich aufrichten oder gehen, sind dann nur noch eingeschränkt möglich. Und auch die höllischen anmutenden Schmerzen lassen erst einmal nicht nach und können über Monate die Beweglichkeit einschränken. Klare Sache, ein Hexenschuss, medizinisch "Lumbago" genannt, sorgt für eine schmerzliche Erfahrung.

Die "ohnmächtigen Schauer körnigen Eises" haben wir überstanden, die Zeitumstellung teilweise auch. Trotzdem klagt noch so mancher Zeitgenosse über Frühjahrsmüdigkeit und bemerkt die Umstellung auf den grünen Knopf Richtung Frühjahr an diversen Körpersignalen. Das Gesundheitsportal PhytoDoc hat einige Expertenmeinungen zusammengestellt und widmet sich ausführlich den heilsamen Aspekten der Auszeiten in der Natur. Unsere Stars? Die heilsamen Bäume.

Im Leistungssport tragen die Athleten bei Wettkämpfen und im Training GPS-Trackingsysteme Doch wie genau sind die eigentlich? Sportwissenschaftler Dr. Lars Reinhardt vom Forschungslabor der Uniklinik Halle hat die Technik unter die Lupe genommen. Seine Ergebnisse stellt er auf dem ersten Deutschen Olympischen Sportärztekongress in Hamburg vor.

Der Zeitpunkt von Mahlzeiten kann sich Forschern zufolge auf das Gewicht auswirken. "Isst man ständig gegen die innere Uhr, steigt das Risiko für Übergewicht und Stoffwechselerkrankungen", erklärt der Freisinger Ernährungsmediziner Professor Thomas Skurk im Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber". "Die sogenannten chronobiologischen Rhythmen - darunter das tägliche Auf und Ab verschiedener Hormone - beeinflussen, wie leicht oder schwer jemand sein Gewicht hält." Um abzunehmen oder das Gewicht zu halten, sei es zum Beispiel günstiger, nur dreimal am Tag zu essen statt vier- oder fünfmal.