Mitgliederbeiträge

Kleine künstliche Zahnwurzeln für mehr Lebensqualität. Implantate sind aus der modernen Zahnheilkunde nicht mehr wegzudenken: Fehlt ein Zahn, können sie die Funktion der Zahnwurzel übernehmen und als stabile Basis für den Zahnersatz dienen. Und auch Totalprothesen werden immer häufiger auf Implantaten befestigt.

Kuratorium perfekter Zahnersatz rät: Vor dem Urlaub noch einmal zum Zahnarzt. Urlaubsvorbereitungen machen Heinz M., 67, immer sehr viel Spaß. Alles ist immer gut geplant. An nichts soll es fern der Heimat fehlen. Wichtige Arzneimittel für sich werden sorgfältig eingepackt und für die empfindliche Haut seiner Frau ist stets gut mit einer speziellen Sonnencreme vorgesorgt und natürlich wird auch das Auto noch einmal durchgecheckt.

Die Casting-Show "Germanys next Top-Model" ist beliebt wie kaum ein anderes Format. Nachdem eine Studie ergab, dass die Show Magersucht fördert, spricht ein Psychologe jetzt von einer "mörderischen Sendung". Egal wie man dazu stehen mag, Fakt ist, dass der Schlankheitswahn in unserer Gesellschaft immer häufiger groteske Formen annimmt - dies zeigt auch das Beispiel der amerikanischen Fitness-Bloggerin Cassey Ho, die sich mit ihrem Video "A perfect body" mutig gegen den Beautyzwang wehrte.

Service findet in der Zukunft auf verschiedenen, miteinander verbundenen Kanälen statt! Eine intelligente Verknüpfung steht dabei im Zentrum der Nutzung.<hr id="system-readmore" />In Zukunft wird die intelligente Verknüpfung der Fähigkeiten ganz unterschiedlicher Kanäle im Service zum Erfolgsfaktor. So wird es für Unternehmen möglich, es aufgrund der entstehenden Komplexität der neuen digitalen Ökosysteme zu schaffen, dem Kunden einen höchstmöglichen Mehrwert zu bieten.

Wenn ein Zahn fehlt, bietet die moderne Zahntechnik verschiedene Möglichkeiten, die Lücke zu schließen – das Kuratorium perfekter Zahnersatz informiert. „Der Zahn ist nicht mehr zu retten.“ Diesen Satz hört wohl kein Patient gerne. Bedeutet er doch, dass der Zahn gezogen werden muss und damit eine Lücke im Mund entsteht. Keine schöne Vorstellung, doch zum Glück kann die Zahnlücke in der heutigen Zeit professionell geschlossen werden: Moderner Zahnersatz übernimmt zuverlässig die Aufgaben des natürlichen Zahnes. Die Experten vom Kuratorium perfekter Zahnersatz (KpZ) erläutern die unterschiedlichen Möglichkeiten.

Der Nadel Entsorger sorgt dafür das Nadeln sicher und schnell entsorgt werden. Die Nadeln werden dabei einfach in dem Nadelentsorger bei 1400 Grad in nur drei Sekunden verbrannt.    Das Gerät vernichtet alle bekannten Krankheitserreger einschließlich HIV, Hepatitis B und C, andere Viren und gefährliche Eiweiße. Eine weitere Kontaminationsgefahr wird damit ausgeschlossen.

Unternehmerisches Bewusstsein der Anbieter von Gesundheit und Touristik ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Restrukturierung der Kurregion mit dem sogen. Bäder-Dreieck. Vor über 40 Mitgliedern des Gewerbe- und Tourismusverein Bad Griesbach i.Rottal e.V. hielt der Netzwerk-Moderator und Initiator der privatwirtschaftlich organisierten Gesundheitsregion Xundland® Vils-Rott-Inn, Adrian W.T. Dostal, auf Einladung des Vorsitzenden Otto Wunsch einen ausführlichen Vortrag zum Thema Sinn und Nutzen der Vernetzung und Kräftebündelung der regionalen Unternehmen auch im Hinblick auf die wirtschaftliche Situation der Bädergemeinden.

Besonders während Bronchoskopien bei vorbelasteten Patienten ist eine kontinuierliche Überwachung der Blutgaswerte essentiell. Die herkömmliche, invasive Methode kann dies nicht gewährleisten, da Messungen nur punktuell durchgeführt werden können. Eine Alternative dazu bietet das transkutane Monitoring, das bisher vor allem in der Schlafmedizin, der Neonatologie und in der  Gefäßmedizin angewendet wird.

Das Unternehmer-Netzwerk Xundland e.V. (UNX) mit Sitz in Vilsburg hat sich zu einem Schulterschluss mit der Gemeinde Dietersburg (Landkreis Rottal-Inn) entschlossen. Realisiert wird diese Initiative durch die Xundland®-Akademie. Sie wird getragen von mehreren Referenten der Netzwerker. Dazu wird am 31. Januar 2015 (13 - 17 Uhr) ein moderierter Open Space in der Turnhalle der ehemaligen Schule in Peterskirchen (Ortsteil von Dietersburg) stattfinden.

Die niederbayerische Xundland®-Akademie präsentiert die bei den Branchen-Experten der dostal & partner management-beratung gmbh, Vilsbiburg, in Auftrag gegebene Studie zum Thema Produktivitätsfaktor Gesundheit.Nach den zum Jahreswechsel 2014/2015 diskutierten Zahlen bräuchte Deutschland alleine 32 Millionen Migranten - unabhängig davon ob diese ein „Verlustgeschäft“ sind oder nicht - um den absehbaren Zusammenbruch der Rentenkassen in den nächsten 20 Jahren zu verhindern. Der bisherige Glaube, dass nur durch eine zunehmende Migration der Erhalt der sozialen Sicherungssysteme gewährleistet werden kann, ist ein Irrglaube. Eine Rente mit 70 ist zwingend der richtige Weg. Damit rückt der Produktivitätsfaktor Gesundheit unweigerlich in den Fokus.