Marketing & Werbung

Der Münchner Corporate Publisher va bene! communications hat ein eigenes Kompetenzzentrum Healthcare & Nutrition gegründet. „Damit reagieren wir auf die wachsende Nachfrage professioneller Kommunikationsdienstleistungen in den Sektoren Gesundheit, Pflege und Ernährung“, so Geschäftsführer Antonio De Mitri.

Chirurgin am Klinikum rechts der Isar gewinnt 1. Preis bei internationalem Wettbewerb
Dr. Sonja Gillen aus der Chirurgischen Klinik am Klinikum rechts der Isar (Direktor: Prof. Dr. Helmut Friess) ist eine von zwei Gewinnern des internationalen Ideenwettbewerbs der Braun Melsungen AG „The Future of Sutures“ zu neuen Lösungen für Wundverschlüsse.

Der Hamburger Krankenhausführer der Hamburgischen Krankenhausgesellschaft (HKG) ist neu erschienen. Seit zehn Jahren bietet der Krankenhausführer interessierten Lesern einen neutralen Überblick über die vielfältigen und hochspezialisierten medizinischen Leistungsangebote der Hamburger Kliniken, Adressen und Ansprechpartner. Auch über Serviceleistungen der einzelnen Kliniken sind Informationen enthalten.

Die Gesundheitsregion Ortenau / Kinzigtal in Baden-Württemberg wurde heute in Neu-Isenburg mit dem GenoPortal Gesundheits-Award 2008 vom Gründungs- und Kompetenzzentrum Genossenschaften ausgezeichnet. Die Gesundes Kinzigtal GmbH und die Wissenschaftliche Hochschule Lahr erhielten den Preis für ihr herausragendes Konzept einer umfassenden integrierten Gesundheitsversorgung.

Stiftung Praxissiegel e. V. hat in diesen Tagen das 1000. Qualitätszertifikat an eine Arztpraxis vergeben. Damit ist das „Praxissiegel“ das am weitesten verbreitete speziell auf Arztpraxen zugeschnittene Gütesiegel für Qualität. Das Zertifikat erhalten bisher Praxen, die das Qualitätsmanagement-System EPA (Europäisches Praxisassessment) erfolgreich durchlaufen haben und definierte Qualitätsstandards erfüllen.

„Plötzlich stand Frau Renz im Zimmer und überreichte mir ganz unverhofft eine Rose“, strahlt eine Patientin der Dörenberg-Klinik in Bad Iburg. Im September 2008 überraschten Servicemitarbeiterinnen in drei der bundesweit von Ahr betreuten Kliniken und Krankenhäuser die Patienten mit kleinen Aufmerksamkeiten.

Foto: aboutpixel.deHäufiger Prozessgrund: Urheberrechtsverletzungen bei Kartenausschnitten. Vermeintlich harmlose Homepage-Adressen wie "der-zahnarzt-kampen.de" oder "allgemeinmedizin-bielefeld.de" sind aufgrund des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) unzulässig.

Foto: aboutpixel.dePersonen, die keine Psychologen sind, dürfen Gutachten für Gerichte nicht als "fachpsychologische Gutachten" bezeichnen und nicht mit der Erbringung von "fachpsychologischen Dienstleistungen" werben. Dies entschied das LG Darmstadt am 27. Mai 2008 in einem Musterprozess des Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) und folgte damit seiner Argumentation (Az.: 8 O 224/07).

Das Bewusstsein für die Bedeutung von Kommunikationsarbeit wächst in der MedTech-Branche. „Der Nachholbedarf ist erkannt. Generell ist eine Tendenz zur weiteren Professionalisierung der Kommunikationsarbeit erkennbar - von der Website über Pressearbeit bis hin zu TV-Material.“ Das war das Fazit eine Branchenumfrage des Bundesverbandes Medizintechnologie, BVMed, deren Ergebnisse Geschäftsführer Joachim M. Schmitt auf dem 4. MedTech-Kommunikationskongress am 26. und 27. Mai 2008 in Frankfurt vorstellte. Der Kongress wurde in diesem Jahr erstmals vom BVMed gemeinsam mit dem Schwesterverband SPECTARIS veranstaltet.

Trotz des jüngsten "Kittelurteils" des Bundesgerichtshofs (BGH) bleiben zahlreiche Restriktionen in der Werbung für Ärzte und Krankenhäuser bestehen. Darauf hat die Vorsitzende des Vereins der Medizinrechtsanwälte, Dr. Britta Specht, Lübeck, hingewiesen. Der BGH hat vorgegeben, Ärzten nicht mehr grundsätzlich zu verbieten, sich auf Fotos für Werbezwecke im weißen Kittel zu zeigen.