Mitgliederbeiträge

Ausgehend von einer im Jahr 2004 durchgeführten Untersuchung zu der Länge von Wartezeiten in Arztpraxen wurde im Jahr 2010 eine weitere Studie zu diesem Thema durchgeführt. Der Vergleich zeigt, dass sich an der Dauer der Wartezeiten nichts verändert hat, im Gegenteil, die Zeiten haben sich eher noch verschlechtert (Angaben in Minuten):

- Allgemeinmediziner: 56 / 58
- Augenärzte: 51 / 55
- Chirurgen: 21 / 38
- Dermatologen: 43 / 47
- Frauenärzte: 41 / 51
- HNO-Ärzte: 47 / 52
- Internisten: 53 / 56
- Kinderärzte: 23 / 38
- Neurologen: 71 / 82
- Orthopäden: 64 / 71
- Praktische Ärzte: 64 / 69
- Urologen: 41 / 45

Unruhiger Schlaf, Schweißausbrüche, Erschöpfung, Hitzewallungen und Stimmungsschwankungen: Auch Männer haben – jenseits der Fünfzig – Unpässlichkeiten und Beschwerden durch Hormonveränderungen. Dann wird vom Klimakterium virile, von Andro- oder Viropause oder ganz einfach von ADAM gesprochen: Vom Androgendefizit alternder Männer. Ein natürlicher Prozess und mitnichten eine Krankheit. Den daraus resultierenden Beschwerden sollte vorzugsweise mit natürlichen Kräften entgegen gewirkt werden. In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) gibt es manch probates Mittel, das wieder zum Wohlbefinden führt.

Es ist nicht nur die Macht der Gewohnheit oder eine eigentlich inhaltslose Fortsetzung einer jahrhundertealten Tradition: Fast 50% der Deutschen stellen zur Weihnachtszeit Krippenfiguren auf, weil das für sie ein wichtiger Bestandteil ist, ihren christlichen Glauben zu leben. Das hat eine Umfrage zum Status Quo der Krippentradition ergeben. Aber auch leuchtende Kinderaugen oder der von religiösen Beweggründen entkoppelte Beitrag zu einer gemütlichen, weihnachtlichen Atmosphäre im Wohnzimmer sind Motivation dafür, dass Weihnachtskrippen voraussichtlich auch in diesem Jahr wieder in etwa der Hälfte der deutschen Haushalte zu finden sind.

Die BDAE GRUPPE verzichtet auch dieses Jahr wieder auf Geschenke für Kooperationspartner und Kunden und spendet stattdessen an die UNO-Flüchtlingshilfe. Konkret fördert die auf Auslandsberatung und soziale Absicherung spezialisierte Unternehmensgruppe ein Projekt, das Flüchtlingsfrauen im Ostkongo unterstützt. Die Spendengelder werden für den Aufbau einer eigenen Existenz innerhalb der Landwirtschaft investiert, etwa indem die Frauen Saatgut oder ein Nutztier bereitgestellt bekommen und von Experten entsprechend geschult werden.

Nicht verwendete Benutzerkonten auf Knopfdruck identifiziert. Tools4ever, weltweit tätig auf dem Gebiet von Identity & Access Management Lösungen, präsentiert ein neues Produkt im Bereich der effektiven Verwaltung von Active Directory. AD User & Computer Accounts Cleaner (ADUCAC) ist eine Anwendung, mit der Administratoren aktive aber nichtverwendete Benutzer- und Computer-Konten aus dem Active Directory entfernen können.

Am 27. November 2010 fand der zweite Selbsthilfetag Fuldas statt. Vertreten war auch das Studentenprojekt Patient360°, das Onlineportal, bei dem Information und Kommunikation der Patienten im Mittelpunkt stehen. Nicht alleine sein. Hilfe finden, wenn sie gesucht wird. Hilfe die ankommt – von Betroffenen für Betroffene. Über 150 Selbsthilfegruppen gibt es inzwischen in den Kreisen Fulda, Hersfeld-Rotenburg und Vogelsberg. Seit dem ersten Selbsthilfetag vergangenen Jahres sind fünf neue Selbsthilfegruppen hinzugekommen.

Von der finnischen Holzofensauna bis  zur chinesischen Kräutersauna: Ein vielfältiges Sauna- und Dampfbad-Angebot  gehört zur perfekten Wellness-Infrastruktur  des Vital-& Wellnesshotels Zum Kurfürsten unabdingbar dazu. Denn saunieren wirkt sich positiv auf das vegetative Nervensystem und auf das Immunsystem aus, also z.B. vorbeugend  gegen Erkältungskrankheiten, steigert  das Wohlbefinden und ist zugleich ein Beitrag zur Hautverbesserung. Deshalb sagen die Finnen:“ Die Frauen sind am schönsten nach der Sauna“.

Die Kennzeichnungslösungen von MAKRO IDENT sind ideal für den Laborbreich. Die Labor-Etiketten und Labor-Drucker unterstützen Mitarbeiter bei der GLP-konformen Laborarbeit. Somit erfüllen diese die aktuellen Anforderungen beim Kennzeichnen und Nachverfolgen von Laborproben. Die Labor-Etiketten sind für alle gängigen Laborgefäße verfügbar.

Der Nachwuchs des Handballvereins wird mit neuen Bällen ausgestattet. Die Vredener Firma Könning Berufsmoden verleiht auf die Weise dem persönlichen Interesse am Handballsport Ausdruck und bekräftigt die langjährige Verbundenheit mit ihm.  Stolz halten die Junioren der Mannschaft D1 ihre funkelnagelneuen Bälle in die Kameralinse und strahlen dabei über das ganze Gesicht.

Anlass für diesen Anblick ist die Spende des Geschäftsführers Hermann Amerongen. Bereits zum wiederholten Mal beweist der ehemalige Handballer beachtliches Engagement was den sportlichen Nachwuchs betrifft. Dass seine Spende sich nun an den TV Vreden richtet, ist ebenfalls ein Zeichen für Gemeinschaft an den Verein.

Hermann Amerongen war selbst über 30 Jahre lang beim TV Vreden aktiv. Beim Erzählen steht ihm noch heute die Begeisterung für diesen Sport ins Gesicht geschrieben. Für ihn ist der Handballsport ein wichtiger Bestandteil seines Lebens. „Bei dieser Sportart werden Eigenschaften wie Disziplin und Teamfähigkeit sehr gut vermittelt. Die Kinder lernen gemeinsam als Gruppe zu kämpfen und füreinander da zu sein“, so Amerongen. Eine wichtige Erfahrung, von der die Kleinen auch im späteren Leben profitieren können. Diese möchte der Unternehmer auch dem Vredener Nachwuchs ermöglichen und unterstützt ihn nach Kräften.

So viel Einsatzbereitschaft finden auch die kleinen Sportfreunde große Klasse und zeigen dementsprechend ihre Freude über die gesponserten Bälle. Nun kann die neue Saison kommen.

Lautes Geschrei schallt beim Betreten der Turnhalle der Anne-Frank-Realschule in Ahaus durch die Räume. Motiviert werden sich hier Bälle durch die große Halle zugeworfen. Die kleinen Sportfreunde der männlichen E-Jugend sind gerade mitten beim Handballtraining. Grund zum Strahlen haben sie allemal.

Die Firma Könning Berufsmoden aus Ahaus sponserte der Mannschaft des VfL Ahaus neue Handbälle. Damit möchte der Geschäftsführer Hermann Amerongen nochmals seine persönliche Begeisterung für den Handballsport unterstreichen und betonen, wie wichtig der Mannschaftssport ist. Er selber spielte über 30 Jahre lang beim TV Vreden. „Zwar wirke ich nicht mehr aktiv beim Handballsport mit, dennoch möchte ich den heutigen sportlichen Nachwuchs mit meinem Engagement größtmöglich unterstützen und diesem nach Kräften zur Seite stehen.“

Unternehmensprofil:
1991 gründete Günter Könning das Unternehmen G. Könning
Handel & Vermietung GmbH. Seit 1997 ist auch Hermann
Amerongen im Unternehmen aktiv. Die Berufsbekleidung wird seit 2001 verkauft und hat sich zusammen mit den
Arbeitsschutzprodukten zum Verkaufsschlager entwickelt.
Seit Anfang 2010 trägt das Unternehmen den Namen Könning Berufsmoden. Der Hauptsitz befindet sich in Stadtlohn. In Ahaus und in Vreden hat Könning Berufsmoden zwei Filialen.