Seiten

Öle, die aus Trauben- oder Kürbiskernen, Sesam oder Leinsamen gewonnen werden, gelten aufgrund ihrer Inhaltsstoffe als besonders gesund. Jedoch gehen bei der Verarbeitung der Rohstoffe viele wichtige Vitamine und Enzyme verloren. Die Salzhäus’l Himalaya-Kristallsalz GmbH hat daher ein spezielles Pressverfahren entwickelt, das die Zutaten besonders schonend aufbereitet und die wertvollen Inhaltsstoffe bewahrt: Mit einer Schneckenpresse werden die Kerne und Samen sehr langsam gemahlen, sodass sie zu keinem Zeitpunkt über 37 Grad ºC erhitzen.

Auf diese Weise bleiben sowohl im Öl als auch in den Resten die natürlichen Wirkstoffe in konzentrierter Form erhalten. Deren positiver Einfluss auf den menschlichen Organismus wurde anhand mehrerer Studien belegt.

Anzeige

Im Gegensatz zur industriellen Massenproduktion kann beim Herstellungsprozess mit der Schneckenpresse gerade einmal ein Viertel der Menge gewonnen werden. Doch das interessiert Heinrich Salmannsperger, Geschäftsführer der Salzhäus’l Himalaya-Kristallsalz GmbH, nicht. Ihm geht es darum, Produkte auf den Markt zu bringen, deren natürliche Wirkstoffe vollständig erhalten sind. Für die Presse läuft gerade das Patentverfahren.

Mängel in Industrieerzeugnissen über Jahre hinweg belegt

Weltweit werden jedes Jahr drei Millionen Tonnen Olivenöl produziert. Als besonders gesund gelten sie, wenn sie kalt gepresst wurden, da nur durch dieses schonende Verfahren alle wichtigen Inhaltsstoffe wie Vitamine und Enzyme erhalten bleiben. Doch in den vergangenen Jahren ergaben wiederholte Untersuchungen der Stiftung Warentest, dass ein Großteil der als „nativ“ oder „kalt gepresst“ deklarierten Produkte mangelhaft ist, da die Öle nachweislich unter höherer Wärmeentwicklung hergestellt wurden.      

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv