Seiten

Bestimmung IgG-vermittelter Reaktionen auf 59 Nahrungsmittel macht zielgerichtete Ernährungsberatung möglich und beendet oft jahrelanges Leiden. Bei den klassischen Typ I-Allergietests wird nur die Diagnose auf eine IgE-vermittelte Sofortreaktion gestellt. Nahrungsmittel-unverträglichkeiten vom Spättyp sind jedoch IgG-vermittelt und können daher nicht auf diese Weise nachgewiesen werden.

Hinzu kommt, dass die Symptome bei diesem Typ bis zu vier Tage nach dem Verzehr auftreten können, was eine Zuordnung der Nahrungsmittel erschwert und oft zu falschen Befunden führt. Um ihren Patienten möglichst schnell und zielführend zu helfen, nutzt der Heidelberger HNO-Arzt und Allergologe Dr. Herbert Zeuner seit mehr als drei Jahren den weltweit ersten IgG-Soforttest. Mit Hilfe dieses sogenannten FoodDetective lässt sich über eine kleine Blutprobe einfach und sicher binnen 40 Minuten herausfinden, auf welche der 59 gängigsten Nahrungsmittelproteine der Betroffene reagiert. Wahlloser Verzicht auf einzelne Lebensmittel, lange Wartezeiten und hohe Kosten, wie sie bei der Analyse im Labor entstehen, entfallen damit.

Anzeige

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv