Mitglieder-Beiträge Aktuelle Beiträge Alle Beiträge Die Berufsunfähigkeitsversicherung – wichtig bei Unfällen

Mitgliederbeiträge

Die Berufsunfähigkeitsversicherung – wichtig bei Unfällen

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist bei einem Unfall unersetzbar. Sie schützt vor eventuell entstehenden Versorgungslücken, wenn dem Beruf wegen Folgeschäden nicht mehr nachgegangen werden kann. Sobald eine Tätigkeit begonnen wird, sollte eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen werden. Es sollte auch über eine Berufsunfähigkeitsversicherung nachgedacht werden, wenn bereits eine Unfallversicherung oder eine Invaliditätsversicherung abgeschlossen wurde.

Eine private Unfallversicherung ist nur greifbar, wenn ein Unfall direkt bei der Arbeit geschehen ist. Die gesetzliche Regelung schließt dabei auch Fahrgemeinschaften ein. Für alle anderen Bereiche des täglichen Lebens sichert die Berufsunfähigkeitsversicherung zusätzlich ab. Eine monatliche Rente wird im Fall der Berufsunfähigkeit gezahlt.

Was ist für eine Berufsunfähigkeitsversicherung ausschlaggebend?
Vor dem Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollte man sich umfassend beraten lassen. Es gibt zahlreiche Klauseln, welche individuell an die Bedürfnisse des Versicherten angepasst werden können. So gibt es beispielsweise die Erwerbsunfähigkeitsklausel oder die Ärzte- oder Anwaltsklausel. Aber auch eine Tätigkeitsklausel bei Berufsunfähigkeitsversicherung ist vorhanden. All diese Punkte können individuell auf die Bedürfnisse der eigenen Berufsunfähigkeitsversicherung abgestimmt werden. So ist die Erwerbsunfähigkeitsklausel vor allem für Menschen gedacht, die keine Berufsausbildung besitzen. Bei der Anwaltsklausel können rechts- und steuerberatende Berufe nicht auf andere Bereiche verwiesen werden. Ebenfalls gibt es bei Berufsunfähigkeitsversicherungen eine Klausel für Seeleute und auch eine Dienstklausel für Beamte, die dann bei Bedarf in einen Versicherungsvertrag mit eingebracht werden können.

Ein Preisvergleich bei der Berufsunfähigkeitsversicherung hilft bei der richtigen Wahl.
Ein Preisvergleich bei der Berufsunfähigkeitsversicherung ist in jedem Fall lohnenswert. Die Kosten bei einer entsprechenden Versicherung hängen von unterschiedlichen Faktoren ab, welche die einzelnen Gesellschaften verschieden stark gewichten. So spielen das Eintrittsalter und die Berufsgruppe eine entschiedene Rolle. Um sich einen kleinen Überblick verschaffen zu können, wird daher zu einem umfassenden Preisvergleich der am Markt befindlichen Berufsunfähigkeitsversicherungen geraten. Schnell wird der Antragsteller auch feststellen, dass eine Berufsunfähigkeitsversicherung als Zusatzversicherung oder auch als selbstständige Versicherung beantragt werden kann. Eine Berufsunfähigkeitszusatzversicherung ist allerdings nur dann abschließbar, wenn bereits eine andere Altersvorsorge wie beispielsweise eine Rentenversicherung vorhanden ist. Somit wird dem Versicherungsnehmer ein zusätzlicher Schutz bei der Berufsunfähigkeit geboten.

Wie erkennt man eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung im Preisvergleich?
Bereits beim Preisvergleich lässt sich erkennen, ob eine Gesellschaft für den Versicherungsnehmer passend ist. Doch es spielen weitere Punkte eine wichtige Rolle. Eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung leistet auch entsprechende Zahlungen, wenn die Berufsunfähigkeit nur vorübergehend festgestellt ist. Rückwirkende Leistungen sind ebenfalls bei einigen Gesellschaften zu finden. Des Weiteren sollte eine Berufsunfähigkeit weltweit mit ihren Leistungen greifbar sein. Denn nicht nur zu Hause, sondern auch im Ausland können Unfälle oder Erkrankungen vorkommen, die dann den Versicherungsnehmer zwingen, seinen Beruf aufzugeben.


Neuere Artikel:
Ältere Artikel:

Leser Bewertung des Beitrags

Drucken

Benutzerdefinierte Suche

gesundheitswirtschaft.info - Newsticker