Seiten

Es ist schön, Kinder aufwachsen zu sehen, zu erleben, wie sie immer selbständiger werden und mit ihren kecken Sprüchen die Erwachsenen zum Lachen bringen. Junge, berufstätige Eltern stellen die "lieben Kleinen" jedoch vor die schwierige Aufgabe, Berufsleben, Haushalt und Kindererziehung unter einen Hut zu bringen. So manchen älteren Menschen, deren Kinder schon aus dem Haus sind, mag das bunte Kinderleben dagegen fehlen.

Ihnen bietet die Kindertagespflege nicht nur eine sinnvolle Aufgabe, sondern gleichzeitig eine interessante Perspektive für eine selbständige Tätigkeit: Von 2010 bis 2011 ist laut Statistischem Bundesamt die Zahl der von Tagespflegepersonen betreuten Kinder um 11 Prozent auf 124 000 gestiegen.

Viele Eltern wünschen sich für die Betreuung ihrer Kinder eine vertrauensvolle und erfahrene Tagesmutter, bei der ihre Sprösslinge gut aufgehoben sind. Tagesmütter und -väter (auch die sind zunehmend gefragt!) betreuen Kleinkinder unter der Woche, während die Eltern arbeiten. Dabei sind sie nach den Eltern die wichtigste Bezugsperson für das Kind. Füttern, Wickeln, Spielen, Vorlesen, Spazierengehen: All dies gehört zu den täglichen Aufgaben der Tagespflegeeltern. Die Betreuung erfolgt in der Wohnung der Tagespflegeperson, im Zuhause der Kinder oder in extra angemieteten Räumen.

Anzeige

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv