Seiten

Platz 7: Bekleidung und Accessoires voller Schadstoffe – Obwohl kaum jemand eine gefälschte Marken-Handtasche oder kopierte Flip-Flops als gesundheitsgefährdend einstufen würde, bergen diese doch ein erhebliches Risiko für Leib und Leben. Viele dieser Fake-Produkte enthalten hochdosierte Giftstoffe wie Blei und Schwermetalle . Mögliche Folgen: Ausschläge und Hautkrankheiten bis hin zu schweren Erkrankungen wie Krebs. Für Reisverschlüsse an Handtaschen wird gerne mal Nickel verwendet, der schon bei einmaligem Kontakt, eine lebenslange Allergie auslösen kann.

Anzeige

Platz 8: Ungeeignete Laufschuhe – Die Plagiate sehen dem Original optisch meist täuschend ähnlich. Zum Joggen sind kopierte Marken-Schuhe aber unbrauchbar. Im Gegensatz zum hochwertigen Original sind die billigen Fälschungen in aller Regel weder atmungsaktiv noch können sie mit stoßdämpfender Federung dienen. Die Konsequenz: Falsche beziehungsweise hohe Belastung der Gelenke und damit die Gefahr bleibender Gesundheitsschäden.

Platz 9: Wirkungslose Sonnenbrillen – Womöglich lässt sich eine kurze Lebensdauer der Billigprodukte aufgrund des extrem günstigen Preises im Vergleich zum Original noch verschmerzen. Das Risiko einer dauerhaften Schädigung der Augen durch fehlende UV-Filter sollte jedoch nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

Platz 10: Schmutzige Zigaretten – Sicherlich, Rauchen an sich ist schon ungesund genug. Besonders gefährlich aber leben Raucher, die gefälschte Zigaretten konsumieren. Denn die in Deutschland beschlagnahmten Schmuggelzigaretten enthalten in dramatisch gestiegenem Ausmaß giftige Fremdstoffe. Angefangen bei Metallsplittern, über Rattenkot und Mäuseteile.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv