Seiten

Foto: photocase.deDeutschland & Tschechien viel billiger als Schweiz. In diesen Tagen beginnt die Hauptsaison in Europas Ski-Hochburgen. Wo die Skifans am günstigsten die Piste hinunter brettern und wo es eine finanzielle Schlitterpartie wird, das wurde auf 29.098 Pistenkilometer in 488 Skigebieten aus 155 der attraktivsten europäischen Skiregionen untersucht. Berücksichtigt wurden elf Länder: Deutschland, Schweiz, Österreich, Italien, Frankreich, Liechtenstein, Tschechien, Slowakei, Norwegen, Finnland & Schweden.

Im Test interessierten folgende Kriterien: Wie teuer sind Tages- und Wochentickets, Saisontickets, Familientickets oder Rentnertickets? Die Unterschiede sind gigantisch. So kostet je nach Skigebiet beispielsweise ein Familienticket zwischen 231 und 853 Euro pro Woche. Darin sind noch nicht einmal die Anreise und das Hotel enthalten. Vergleichen lohnt sich also in jedem Fall!

Skipass-Tageskarten – schwanken zwischen 14 und 49 Euro

Wer nur wenige Tage Ski fahren möchte, für den sind in der Regel Skipass-Tagestickets ideal.Je nach Region kostet das Skipass-Tagesticket zwischen 14 Euro auf der Schwäbischen Alp in Deutschland und 49 Euro in Norwegen in Hemsedal – ein Unterschied von 250 Prozent pro Tag! Besonders in Hemsedal bezahlt man den „In-Faktor“. Es gilt als Norwegens Top-Destination Numero Eins. Vom Skifahren über Schlittenhund-Touren, Ausfahrten mit dem Snow-Mobil bis hin zu abendlichen Diskotheken-Ausflügen ist alles drin. Doch solche Dinge sind auch auf der Schwäbischen Alp häufig möglich…Ähnlich teuer wie in Hemsedal ist es in Norwegen beispielsweise in Tryvann Vinterpark und Norefjell. Im Durchschnitt kostet auf Europas Skipisten das Tagesticket 34,30 €.

Anzeige
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv