Seiten

Foto: aboutpixel.deDer Wellnessurlaub gehört weiterhin zu den beliebtesten Reiseträumen der Deutschen. Jeder dritte Haushalt – das sind 11,5 Mio. – zieht ihn in Betracht, 5,6 Mio. Haushalte haben ihn bereits gemacht. Kein Wunder, versteht inzwischen doch fast die Hälfte der Bevölkerung Wellness als ein wichtiges Thema für das eigene Leben. Dies ergab die neue Grundlagenstudie Wellness Sensor, die gemeinsam vom Deutschen Wellness Verband (DWV) und GfK Travelscope in Berlin vorgestellt wurde.

Insgesamt ist der Umsatz mit Wellnessreisen in den letzten fünf Jahren durch-schnittlich um jeweils rund 9% angewachsen. Dies resultiert aus einer deutlich ge-stiegenen Zahl von Reisen für das Wohlbefinden. Die Ausgaben pro Person und Reise sind allerdings in den letzten fünf Jahren nahezu unverändert geblieben und liegen aktuell bei 476 €.

Anzeige

Wellnessurlaub bleibt Heimaturlaub: Drei von vier Wellnessreisen finden im Inland statt. Das Wachstum in den letzten fünf Jahren betrug durchschnittlich jeweils 10%. Spitzenreiter unter den Umsatzprofiteuren des deutschen Wellnesstourismus ist Bayern, gefolgt mit recht deutlichem Abstand von Mecklenburg-Vorpommern und Baden-Württemberg. Doch auch die Ausgaben für Wellnessreisen ins Aus-land legten in den letzten fünf Jahren durchschnittlich um je 10,5% zu. Unter den ausländischen Wellnessdestinationen erzielen Österreich und Norditalien die größten Umsätze mit deutschen Wohlfühl-Touristen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv