Seiten

CBD ist vielseitig
Jemandem dazu raten CBD zu nehmen kann man noch nicht, aber abraten auch nicht. CBD kann Entzündungen hemmen, bei neurologischen Erkrankungen, Epilepsie, Rheuma, chronischen Leiden, Magenproblemen, Angststörungen, Kopfschmerzen oder Schlafstörungen helfen, ist allerdings kein magisches Heilmittel. Menschen, die an solchen Erkrankungen oder Problemen leiden, wird geraten altbewährte Therapien auszuprobieren. Sollten diese ohne Erfolg bleiben, kann man darüber nachdenken es einmal mit CBD auszuprobieren. Die Einnahme von CBD sollte mit einem Arzt besprochen werden, vor allem bei Bedenken, Erkrankungen oder Problemen.

Qualität sollte oberste Priorität haben
Sollte man sich dafür entscheiden es einmal mit CBD auszuprobieren, ist es wichtig auf eine solche Qualität zu achten. Es gibt viele verschiedene CBD Produkte und Hersteller, die meisten davon sind nicht aus Deutschland, viele sogar nicht einmal aus Europa. CBD ist kein Arzneimittel. Dennoch gibt es apothekenzertifizierte Produkte, deren Qualität und Herkunft laborgeprüft sind. CBD Produkte sollten stets frei von Pestiziden, Herbiziden und synthetischen Farb- und Zusatzstoffen sein und den vorgeschriebenen THC-Wert nicht überschreiben.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv