Quelle: RUSSKA Ludwig Bertram GmbH  / Bildttext: Rot kann von vielen an Demenz erkrankten Menschen oft sehr lange noch gut erkannt werden

Seiten

Der diesjährige Welt-Alzheimertag am 21.9. steht unter dem Motto "Demenz - genau hinsehen!". Denn Aufmerksamkeit ist erforderlich, damit Menschen mit Demenz teilhaben können. Genaues Hinsehen bedeutet aber auch, auf erste Anzeichen für eine mögliche Demenz zu achten und die möglicherweise Betroffenen behutsam darauf anzusprechen. Teilhabe kann die Teilnahme an gemeinsamen Mahlzeiten sein, Beschäftigung und Aktivierung können Kommunikation ermöglichen oder verbessern. Häufig ändern sich Ess- und Trinkgewohnheiten von demenziell veränderten Menschen: Sie haben weniger Hunger und Durst und verstehen den Sinn des Essens und Trinkens nicht mehr. Die klaren Formen und deutlichen Farbkontraste des Funktionsgeschirrs von ORNAMIN helfen, Speisen und Getränke leichter und besser wahrzunehmen.

Eine wichtige Rolle in der Demenz nimmt die Farbe Rot ein, denn sie kann von vielen an Demenz erkrankten Menschen oft sehr lange noch gut erkannt werden. So sorgt z. B. ein Teller mit breitem farbigen Rand für Orientierung, da sowohl die Grenze zwischen Teller und Tisch als auch zwischen Tellerrand und weißer Tellerinnenfläche deutlich erkennbar ist. Zudem wirkt die Farbe Rot appetitanregend.

Anzeige

Das ORNAMIN Geschirr und viele weitere Hilfsmittel für an Demenz erkrankte Menschen sind im medizinischen Fachhandel, z. B. in vielen Sanitätshäusern, erhältlich.

Was passiert am Welt-Alzheimertag?

In Deutschland organisieren die örtlichen Alzheimer-Gesellschaften und Selbsthilfegruppen jedes Jahr eine Reihe von regionalen Veranstaltungen. Mit Vorträgen, Tagungen, Gottesdiensten, Benefizkonzerten usw. machen sie die Öffentlichkeit auf das Thema Alzheimer und andere Demenzerkrankungen aufmerksam.

Weitere Informationen: www.deutsche-alzheimer.de/ueber-uns/welt-alzheimertag

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv