eeFreeGreatPicture.com - 53617-lying-in-the-sand-sexy-beauty

Seiten

Eine große Gruppe, die diese Methode in Anspruch nimmt, sind Frauen, die zwar Mutter werden wollen, aber ihren Partner fürs Leben leider noch nicht gefunden haben. Sie fürchten, dass, wenn dann der Moment komme, ihre Fruchtbarkeit in Gefahr sei. Ein Beispiel ist die 34jährige Anna, die schon seit drei Jahren allein lebt und daran glaubt, eines Tages einen Partner zu finden, mit dem sie eine Familie gründen kann. "Ich habe gespürt, wie meine biologische Uhr tickt, und weil ich mir nichts mehr als eine eigene Familie wünsche, habe ich mich durch das Einfrieren, solange ich noch jung und gesund bin, abgesichert."

Wann ist der günstigste Zeitpunkt für das Einfrieren?

Anna ist schon fast "an der Grenze" der Altersgruppe, wann eine Entnahme und das Einfrieren von Eizellen am günstigsten sind. Ideal ist ein Alter von 30 Jahren, dann ist die Frau auf dem Gipfel ihrer Fruchtbarkeit. Gerade noch an der Grenze ist ein Alter von 35 Jahren. Werden Eizellen später eingefroren, kann es sein, dass sie sich bei einer künstlichen Befruchtung nicht zu einem gesunden Embryo entwickeln, und außerdem ist das Risiko von Gendefekten sowie Früh- und Fehlgeburten höher. Deshalb ist es ratsam, diese Entscheidung nicht aufzuschieben und die Vorteile des Social Freezings so früh wie möglich zu nutzen.

Anzeige
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv