Seiten

Ein Déjà-­‐vu: Auch als das Telefon in den 1870er Jahren auf den Markt kam, standen Ärzte dem neuen Kommunikationsmittel mit gemischten Gefühlen gegenüber. Viele zeigten sich besorgt, dass sie demnächst mit einer Flut von Patienten zu rechnen hätten, die unverbindlichen und vergleichsweise oberflächlichen medizinischen Rat per Telefon suchen. Schließlich gab es Bedenken zur Vertraulichkeit von telefonischen Beratungen -­‐ das „Fräulein vom Amt“ könnte ja mithören. Erst ab Mitte der 20er Jahre war das Telefon fester Bestandteil jeder Arztpraxis. Heute könnte sich sicherlich kein Arzt den Alltag ohne Telefon vorstellen, viele Patienten wohl ebenfalls nicht. Und das gilt durchaus auch für die älteren Bevölkerungsteile. Das oft gehört Vorurteil von Ärzten, wonach ältere Patienten eine Scheu vor dem Austausch per Telefon haben, ist überholt. Die Älteren von heute sind eben nicht die Älteren von früher.

Man muss einfach feststellen: Ein Jahrhundert weiter stehen wir unmittelbar vor einer vergleichbaren und nicht minder einschneidenden Veränderung im Bereich der Kommunikationstechnologie, die weitreichende Auswirkungen auf das Verhältnis zwischen Arzt und Patient sowie die Abläufe in der medizinischen Praxis haben wird.

Ganz sicher auch mit ähnlichen Chancen: Online-­‐Kommunikation sorgt für erhebliche Effizienzgewinne und steigert den Komfort für Patienten und Praxis. Denn was hindert denn häufig die Kommunikation zwischen dem Praxisteam und seinen Patienten? Die simple Tatsache, dass Ärzte und Praxispersonal viel zu tun haben und daher häufig nur schwer erreichbar sind. Auf der anderen Seite haben auch viele beruflich stark geforderte Patienten ihrerseits enge Zeitfenster. Warum nicht die Online-­‐Kommunikation nutzen, um unabhängig von Praxisauslastung und –öffnungszeiten miteinander zu kommunizieren? Einfach so, wie in vielen anderen Lebensbereichen schon längst bewährte und etabliert. Für innovative Ärzte ist das eine vielversprechende Option, wenn es im wahrsten Sinne des Wortes um die Zukunft ihrer Praxis geht.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv