Am 30.11.2011 hat das Bundeskabinett die "Forschungsagenda der Bundesregierung für den demographischen Wandel: Das Alter hat Zukunft" beschlossen. Mit der Forschungsagenda legt erstmals eine Deutsche Bundesregierung ein ressortübergreifendes Forschungskonzept zum demographischen Wandel vor. Die Bundesregierung bündelt hierin die Forschungsprogramme der Ressorts und richtet sie konsequent auf die Herausforderungen und Chancen einer Gesellschaft des längeren Lebens aus.

Ziel ist es, durch Forschung die Entwicklung von neuen Lösungen, Produkten und Dienstleistungen voranzutreiben, die die Lebensqualität und gesellschaftliche Teilhabe älterer Menschen verbessern. Auf diese Weise sollen zum Wohle aller Generationen wertvolle und bislang nur unzureichend genutzte Potenziale gehoben werden, die in einer Gesellschaft des längeren Lebens verborgen liegen.

Anzeige

Wir laden Sie ein, sich auf diesen Internet-Seiten ausführlich über die Ziele der Forschungsagenda, ihre sechs Forschungsfelder, die international vernetzte Forschung und über die konkreten Forschungsaktivitäten der Bundesministerien zu informieren. Und wir sind überzeugt davon, dass auch Sie uns zustimmen werden, wenn wir sagen: Das Alter hat Zukunft

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv