Nachrichten Zukunftstrends

Zukunftstrends

Forschung & Entwicklung

Mit 48 Erfindungen belegt TU Berlin zweiten Platz unter den Berliner Hochschulen und der Charité

Im vergangenen Jahr sind der ipal Gesellschaft für Patentverwertung Berlin 48 Erfindungen von den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU Berlin zur Prüfung und Bearbeitung übergeben worden. Damit liegt die TU Berlin unter den Berliner Hochschulen an zweiter Stelle hinter der Charité, die 59 Erfindungen anmeldete. Insgesamt waren im Jahr 2008 bei der ipal 169 Erfindungsmeldungen eingegangen.

»mehr
   

Zukunftstrends

Steuerausfälle von 316,3 Milliarden Euro bis 2012!

Das teilte das Bundesfinanzministerium am Donnerstag in Berlin nach Abschluss der Beratungen des Steuerschätzerkreises vom 12. bis 14. Mai 2009 mit. Geschätzt wurden die Steuereinnahmen für die Jahre 2009 bis 2013. Die deutsche Wirtschaft befindet sich im Abwärtssog der weltwirtschaftlichen Krise.

»mehr
   

Handwerk

Design für Alle - Neue Marktchancen in einer alternden Gesellschaft

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat die Geschäftsmöglichkeiten für Unternehmen, die als betriebswirtschaftliche Strategie das Konzept "Design für Alle" verfolgen, vom Internationalen Designzentrum Berlin untersuchen lassen. "Design für Alle" ist ein Gestaltungskonzept, um die Bedürfnisse verschiedener Zielgruppen zu berücksichtigen.

»mehr
   

Zukunftstrends

Rentengarantie: Gift für den Generationenvertrag!

Foto: aboutpixel.deDie Bundesregierung hat beschlossen, dass gesetzliche Renten auch dann nicht gekürzt werden dürfen, wenn die durchschnittlichen Gehälter sinken. Das hat mit der geltenden dynamischen Rente wenig zu tun, geschweige denn mit nachhaltiger Rentenpolitik. Denn die Zeche zahlen vor allem die jungen Beitragszahler.

»mehr
   

Forschung & Entwicklung

Erhöhtes öffentliches Bewusstsein und mehr Akzeptanz für Systeme zur Infektionserfassung

Wenn europäische Regierungen und Gesundheitsbehörden Initiativen zur Implementierung von Infektionserfassungssystemen starten, zielen sie dabei auf eine Eindämmung der Patientenzahlen, auf Effizienzsteigerungen und Kosteneinsparungen ab. Doch scheitern solche Systeme häufig an der mangelnden Automatisierung.

»mehr
   

Senioren

Lebensräume zum Älterwerden - Für ein neues Miteinander im Quartier

In einem Memorandum an die Bundesregierung fordern sechs Sozialorganisationen eine neue Kultur des Zusammenlebens. Angesichts des demographischen Wandels gilt es, Strukturen zu schaffen, die das selbstbestimmte Wohnen und Leben älter werdender Menschen in ihrem vertrauten Wohnumfeld möglichst dauerhaft gewährleisten.

»mehr
   

Forschung & Entwicklung

Gesundheitsausschuss gibt grünes Licht für Gendiagnostikgesetz

Der Gesundheitsausschuss hat den Weg für das schwarz-rote Gendiagnostikgesetz freigemacht. Mit den Stimmen der Koalitionsmehrheit von Union und SPD verabschiedete der Ausschuss am Mittwochvormittag den von der Bundesregierung vorgelegten Entwurf eines "Gesetzes über genetische Untersuchungen bei Menschen" (16/10532, 16/10582) in modifizierter Fassung.

»mehr
   

Zukunftstrends

Geburtenzahlen - Kein Babyboom durch Elterngeld

Foto: aboutpixel.deDer groß angekündigte Kindersegen blieb aus: 2008 wurden nun doch nicht mehr Kinder geboren als in den Jahren zuvor. Das Statistische Bundesamt muss seine Schätzung deutlich korrigieren: Statt 690.000 kamen tatsächlich nur 675.000 Kinder in Deutschland zur Welt. Über den Erfolg der Familienpolitik sagen beide Zahlen indes wenig aus.

»mehr
   

Senioren

Erste türkische Wohngruppe in Hamburger Pflegeheim

Erstmals gibt es in Hamburg ein stationäres Pflegeangebot speziell für türkische Senioren. Das Diakoniewerk Tabea hat für sie in seinem neuen Seniorenheim an der Luruper Hauptstraße eine eigene Wohngruppe eingerichtet. Das ganze Heim ist in einzelne Wohngruppen aufgeteilt. Die als Träger dafür von Tabea gegründete gemeinnützige GmbH trägt das Motto im Namen „Tabea Leben bei Freunden“.

»mehr
   

Forschung & Entwicklung

Präventionspreis: Vorläuferzellen bei Übergewichtigen als Marker für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Übergewichtige weisen einen Mangel an bestimmten Vorläuferzellen im Blut auf. Die Zahl dieser sogenannten Progenitorzellen könnte zukünftig als Marker für das von Übergewicht ausgehende Herzkreislauf-Risiko eines Menschen dienen. Dies zeigt die aktuelle Untersuchung „Reduzierte Anzahl und veränderte Zusammensetzung zirkulierender Progenitorzellen bei Übergewicht – Prävention durch Gewichtsreduktion“ von Privatdozent Dr. med. Jochen Müller-Ehmsen, Köln.

»mehr
   

Zukunftstrends

G 20: Schwarze Listen als Fluch und Segen im Finanzmarkt

Die G 20 haben sich gestern verpflichtet, drei verschiedene Listen zu Steueroasen und Finanzcentren von der OECD erstellen zu lassen. Caspar von Hauenschild, Vorstandsmitglied der Antikorruptionsorganisation Transparency International Deutschland e. V. sieht in dem Beschluss sowohl Fluch als auch Segen.

»mehr
   

Zukunftstrends

G20-Gipfel - die wichtigen Meilensteine

Foto: photocase.comDie Gipfel-Beschlüsse der Regierungschefs der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20) sind ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu einer neuen Weltwirtschaftsordnung – auch wenn manches bislang noch zu schemenhaft ist und den schönen Worten nachprüfbare Taten folgen müssen. Denn wer hätte noch vor einem guten halben Jahr gedacht, dass Reformen möglich werden, an denen sich Regierungen wie die deutsche jahrelang die Zähne ausgebissen haben.

»mehr
   

Seite 10 von 22

Benutzerdefinierte Suche

gesundheitswirtschaft.info - Newsticker