Am 15. November 2013 veranstaltet die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft ein hochkarätiges Expertentreffen in Bremen. Das Symposium zum Thema „Gesundheitsberufe auf dem Prüfstand. Wandel, Trends und Perspektiven“ fokussiert sich in diesem Jahr auf die Bandbreite an Arbeitsfeldern in der Gesundheitswirtschaft. Welche Herausforderungen und Chancen bergen heutige Gesundheitsberufe? Wohin entwickeln sich neue und bereits veränderte Arbeitsgebiete? Welche Konsequenzen fordern innovative Strategien der Arbeitsgestaltung?

Aktuelle Themenfelder zu drängenden Fragen  werden beim 5. APOLLON Symposium der Gesundheitswirtschaft in Experten-Vorträgen, Fachreferaten und Foren benannt und gemeinsam diskutiert auch im europäischen Vergleich. Das vollständige Programm sowie Informationen zu allen Referenten finden Interessierte ab sofort online unter www.apollon-hochschule.de/symposium

Anzeige

APOLLON Branchenbörse und Ideenwettbewerb
Neben den Vorträgen und Foren bietet die Veranstaltung auch Zeit und Raum für Austausch und Vernetzung, zum Beispiel im Rahmen der parallel ganztägig stattfindenden „APOLLON Branchenbörse“. Hier stellen sich Kooperationspartner der APOLLON Hochschule sowie Akteure der Gesundheitswirtschaft vor und präsentieren Angebote, Konzepte und Ideen zum Symposiumsthema. In der Hochschullounge können Interessierte in entspanntem Rahmen das Angebot an Weiterbildungs- und Studienmöglichkeiten der APOLLON Fernhochschule kennenlernen, Kontakte mit Tutoren, Studierenden sowie Absolventen knüpfen. Tipps für die eigene Berufsplanung gibt eine Expertin während individueller Karriere-Coachings.

Der anlässlich des Symposiums ausgeschriebene Ideenwettbewerb für Studierende und Absolventen der APOLLON Hochschule wird ebenfalls in Posterform vorgestellt. Die anwesenden Bewerber erläutern ihre Ideen zum Tagesthema . Anschließend werden die drei besten Vorschläge bei der feierlichen Preisverleihung von Prof. Dr. Bernd Kümmel, Präsident der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft, im Rahmen des Programms prämiert.

Ein Besuch der Branchenbörse ist für Interessierte kostenfrei – auch ohne Teilnahme am Symposium.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv