Immer mehr Unternehmen erkennen die strategische Bedeutung betrieblicher Gesundheitssysteme. 283 Unternehmen wollen in diesem Jahr ihr Engagement im Gesundheitsmanagement zeigen – so viele wie noch nie. Die Besten werden auf der Konferenz und Preisverleihung am 15. November in Frankfurt ausgezeichnet. Anmeldungen für die Konferenz und die kostenlosen Intensivworkshops im Vorfeld sind ab sofort möglich.

Rekordteilnahme: 283 Unternehmen bewerben sich um den Corporate Health Award 2012. Immer mehr Unternehmen erkennen die strategische Bedeutung betrieblicher Gesundheitssysteme. 283 Unternehmen wollen in diesem Jahr ihr Engagement im Gesundheitsmanagement zeigen – so viele wie noch nie. Die Besten werden auf der Konferenz und Preisverleihung am 15. November in Frankfurt ausgezeichnet. Anmeldungen für die Konferenz und die kostenlosen Intensivworkshops im Vorfeld sind ab sofort möglich.

Bonn. Zum vierten Mal verleihen EuPD Research, TÜV SÜD Life Service und Handelsblatt den Corporate Health Award an Unternehmen für besonders vorbildliche betriebliche Gesundheitssysteme. 283 Firmen haben sich dieses Jahr beworben und innovative Managementansätze eingereicht. Die besten Unternehmen in 10 Kategorien werden am 15. November 2012 ab 17.30 Uhr mit dem Corporate Health Award in der Villa Kennedy in Frankfurt ausgezeichnet.

Ganzheitliche Ansätze und Kooperationen werden wichtiger
„Viele Neuzugänge bei den Bewerbern überzeugen durch besonders ganzheitliche, langfristige und in die Unternehmensstrategie integrierte Ansätze. Unternehmen versuchen zunehmend, alle Felder der Gesundheitsförderung abzudecken und sich so entsprechende Wettbewerbsvorteile zu verschaffen“, erklärt Dr. Oliver-Timo Henssler, Direktor von EuPD Research. Dabei werden Synergien immer wichtiger. „Das nötige Know-how und die entsprechenden Kompetenzen sind nicht immer im Unternehmen vorhanden. Intelligente Partnerschaften und Kooperationen werden im Zuge der Professionalisierung des BGMs unverzichtbar“, bestätigt Herbert Huß, Geschäftsführer der TÜV SÜD Life Service GmbH. Nur so können sich Unternehmen langfristig auf dem Arbeitsmarkt behaupten und in Zeiten des Fachkräftemangels Personal als wichtigste Ressource eine Unternehmens sichern.

Workshops, Konferenz und Preisverleihung
Thomas Ilka, Staatssekretär beim Bundesminister für Gesundheit, eröffnet die Konferenz mit einem Vortrag, der die Wichtigkeit von strategischen Gesundheitslösungen in Unternehmen deutschlandweit und deren Wettbewerbspotential für Deutschland als Wirtschaftsstandort betont. Durch die Konferenz führt auch dieses Jahr die Ärztin und Medizinjournalistin Dr. med. Susanne Holst. Ab 13 Uhr finden Vorträge und eine Podiumsdiskussion zu aktuellen Entwicklungen im Betrieblichen Gesundheitsmanagement statt. Prof. Dr. Bernhard Badura von der Universität Bielefeld startet die Vortragsreihe mit dem Thema „Arbeitsbedingte Belastungen – Entwicklungen, Ursachen und Handlungsstrategien heute und morgen“.

Im Vorfeld der Konferenz finden acht kostenlose Workshops statt, die sich an alle Interessierten im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements richten. Gemeinsam mit anderen Unternehmen werden Lösungen zu aktuellen Fragestellungen erarbeitet, um das persönliche Netzwerk zu stärken und Synergien zu nutzen.

Anzeige

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv