Gerade einmal 10% der niedergelassenen Spezialisten hat schon einmal eine professionelle Zuweiser-Zufriedenheitsbefragung durchgeführt und verfügt über ein Zuweiser-Bindungs- und -Gewinnungskonzept. Durch die geringe Aktivität in diesem Bereich liegt ein großes Potential an Optimierungsmöglichkeiten der Zuweiserkooperation brach. Ihre Identifizierung und Nutzung wirkt sich nicht nur fördernd auf die Qualität der Patientenversorgung aus, sondern beeinflusst auch nachhaltig die positive Entwicklung des wirtschaftlichen Praxiserfolges.

Das ab sofort verfügbare IFABS Aktionspaket „Zuweisermarketing" schafft hier Abhilfe. Es besteht zum einen aus dem im Gabler-Fachverlag erschienene Buch "Zuweisermarketing für niedergelassene Spezialisten - Allgemeinmediziner professionell gewinnen und binden" (ISBN: 978-3-8349-2798-9, Autor: Thill, Klaus-Dieter). Das Buch zeigt niedergelassenen Spezialisten den Nutzen und die Möglichkeiten einer professionellen Gewinnung und Bindung niedergelassener Kooperationspartner und liefert konkrete Handlungsanleitungen (Techniken, Tipps) zum Einsatz der benötigten Marketinginstrumente.

Anzeige

Das zweite Instrument ist die IFABS Benchmarking-Zuweiser-Analyse, ein seit zehn Jahren bewährtes, Fragebogen-gestütztes System für spezialisierte Arztpraxen. Es ermöglicht die unaufwändige, schnelle und kostengünstige Durchführung von Zufriedenheits-befragungen bei den ihnen zuweisenden Ärzten. Analysiert werden alle für die Kooperationspartner wichtigen Leistungsaspekte. Die Untersuchung erfolgt zweidimensional (Wichtigkeit und Zufriedenheit je Leistungsmerkmal), offene Fragen zu Stärken und Schwächen der Zusammenarbeit ergänzen die Analyse.

Das Besondere des Systems ist ein doppelter Vergleich der Befragungsergebnisse: zum einen werden sie den Resultaten gegenübergestellt, die Praxisbetriebe der gleichen Fachgruppe durchschnittlich erreichen (Fachgruppen-Benchmarking), zum anderen erfolgt ein Abgleich mit Best-Practice-Standard.

Die Durchführung einer IFABS Benchmarking-Zuweiseranalyse bietet dem Anwender einen dreifachen Nutzen;
- er erkennt, wo die eigene Praxis in Bezug auf die Zuweiserzufriedenheit „steht“ (betriebswirtschaftliche Positionsbestimmung, qualitativer Betriebsvergleich),
- er erfährt, in welchen Leistungsbereichen Stärken und Schwächen der Kooperation liegen und kann so bislang ungenutzte Optimierungsansätze identifizieren,
- die Resultate können für das Qualitätsmanagement genutzt werden.

Der zugehörige Auswertungsbericht demonstriert übersichtlich und leicht verständlich alle Ergebnisse und gibt Optimierungshinweise. Ein Zertifikat über die Durchführung der Analyse sowie ein Praxisaushang mit der Zuweiserbeurteilung der Praxis runden das Leistungspaket ab. 

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv