Mitglieder-Beiträge Aktuelle Beiträge Alle Beiträge Der Ärztliche Schreibdienst als Erfolgsfaktor!

Mitgliederbeiträge

Der Ärztliche Schreibdienst als Erfolgsfaktor!

Zum ersten Mal veranstaltet die VWA Stuttgart am 28. September 2010 das Tagesseminar zu Prozessoptimierung in der Dokumenterstellung. Ziel ist es, den Teilnehmern praktische Anleitung für eine effektive Organisation des ärztlichen Schreibdienstes zu geben und damit Kosten und Aufwand zu reduzieren.

Brennpunkt oder Erfolgsfaktor?

Wenn sich Hausärzte über zu lang dauernde Patientenbriefe aus dem Krankenhaus beklagen, wenn Rechtfertigungen zwischen Schreibdienst und Ärzteschaft hin und her schwingen, wenn Krankenhausmanager über mangelnde Kostentransparenz klagen, ... dann ist es Zeit, die Dokumenterstellung zu überprüfen.

Der ärztliche Schreibdienst ist vielfach ein Brennpunkt im Krankenhaus. Trotz Einführung von Spracherkennungssystem oder der Digitalisierung der Diktate, gerät das Erstellen der Arztbriefe und der hohe Aufwand bei der Bewältigung von Briefstaus immer wieder in die Kritik von Ärzten und Personalabteilung.

Mangelnde Transparenz im Dokumenterstellungsprozess, ineffiziente Organisationsstruktur und schwieriges Personalmangement spielen dabei eine Rolle. Oft kann ein Briefstau nur mit der Beauftragung von externen Schreibdiensten beantwortet werden, um der Informationspflicht nachzukommen.

Doch wer seine interne Prozessqualität nicht kennt, wird Alternativen weder nach Qualität ("Welche Kriterien setzen wir an? Ist "Fehlerquote" das einzige Kriterium?") noch anhand Kosten und Effizienz ("Welche Einflussfaktoren bewirken den Engpass?") angemessen beurteilen können. Dann bleibt die Frage offen: Was ist besser?

Programm:

  • Welches sind die Besonderheiten im ärztlichen Schreibdienst? – Es geht um Anspruchsgruppen und Bedarf.
  • Wie entstehen Engpässe und wie werden sie vermieden? – Es geht um Workflow und Schnittstellen.
  • Ist der Schreibdienst so gut wie sein Ruf? – Es geht um messbare Qualität.
  • Wieviel kostet ein Brief? – Es geht um Controlling und Leistungsdaten.
  • Wie wird aus dem Brennpunkt ein Erfolgsfaktor? – Es geht um Lösungsansätze.
  • Praxisbeispiele aus internen und externen Schreibdienstorganisationen.

Seminarziel:

In diesem Seminar wird der spezielle Krankenhausbereich "Ärztlicher Schreibdienst" eingehend betrachtet: aus organisatorischer und ökonomischer Sicht. Die Teilnehmer diskutieren über Modelle zeitgemäßer Schreibdienstorganisation. Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmern praktische Anleitung für sofort umsetzbare Optimierungsmaßnahmen zu geben.

Zielgruppe:

Mitarbeiter/-innen und Leiter/-innen aus Personalmanagement, Schreibdienst, Sekretariat, Ärzteschaft, Projektmanagement

Dozentin:

Sabine Siegel, Dipl.-Betriebswirtin, Organisatorin und Prozesscoach

Seminarzeit: Dienstag, 28. September 2010, 9:00 Uhr bis 16:45 Uhr
Seminarort: Stuttgart, VWA-Haus
Teilnahmegebühr: 160,00 €

Anmeldung:
Württ. Verwaltungs. und Wirtschaftsakademie e.V.
Susanne Hilligardt Tel. 0711-21041-20, HilligardtS@w-vwa.de
Udo Kressler Tel. 0711-21041-21, KresslerU@w-vwa.de


Neuere Artikel:
Ältere Artikel:

Leser Bewertung des Beitrags

Drucken

Benutzerdefinierte Suche

gesundheitswirtschaft.info - Newsticker