Durch neue, komfortable Zugangs-Funktionen hat cmedic jetzt Anbietern von CME-Fortbildungen die Arbeit erleichtert. Sie können in ihrem eigenen Profil ihre medizinischen Fortbildungen einstellen und verwalten. Diesen neuen Funktionen helfen ihnen sich besser zu präsentieren. So können Anbieter ab sofort Dokumente, Fortbildungs-Programme und Logos hochladen.

Durch die individuelle Buchungsverwaltung sehen sie auf einen Blick, wer hat wann, welche Fortbildung gebucht. cmedic übernimmt dabei für die Anbieter die Abwicklung der Buchungsbestätigung.

Anzeige

Für jeden Mediziner die passende Fortbildung im passenden Fachgebiet, in der geeigneten Veranstaltungsart, im passenden Zeitraum und am passenden Ort zu bieten, ist das Ziel von cmedic. „Das erreichen wir, wenn zugleich die Anbieter ihre Fortbildungen unkompliziert in das Portal einstellen und die Buchungen abrufen können“, sagt Kerstin Lautenbach, Projektverantwortliche bei cmedic. „Deshalb können sich jetzt auch Anbieter ein kostenloses Profil im Online-Portal anlegen. Über die Statistik der Suchbegriffe sehen sie gleichzeitig, welches Fachgebiet am häufigsten nachgefragt wird.“   

Die Zahl der Fortbildungsanbieter, die cmedic nutzen, steigt stetig. Der Fokus liegt dabei nicht auf einzelnen Großanbietern. „Wir möchten eine gesunde Mischung aus kleinen, mittleren und großen Fortbildungsanbietern auf unserem Portal“, sagt Projektverantwortliche Claudia Plum, „Anbieter wie die Pri-Med Deutschland GmbH, das SchmerzInstitut Düsseldorf oder die Privatärztliche Verrechnungsstelle Rhein-Ruhr/Berlin-Brandenburg e. V. sind auf cmedic bereits mit ihren CME Fortbildungen vertreten.

Gegenwärtig sind praxisnahe Fortbildungen wie Kurse zur Duplex-Sonografie, Seminare und Übungen zur Notfall- und Palliativmedizin oder zur Akupunktur häufig nachgefragt. 75 % der derzeitigen Suchanfragen betreffen Übungen zu unterschiedlichen Fragestellungen im Bereich Ultraschalldiagnostik. Zu diesen Themengebieten können Ärzte auf cmedic eine Vielzahl von Fortbildungen finden.

Praxisnähe liegt im Trend, wie der Regensburger Internist Prof. Dr. Jürgen Schölmerich auf dem Deutschen Internisten-Kongress 2010 in Wiesbaden sagte: „Medizinische Fortbildung ist vor allem dann sinnvoll und nachhaltig, wenn ihr der Transfer in den praktischen Berufsalltag gelingt.“

CMEDIC - Der Fortbildungsfinder für Ärzte, ein Portal der VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Theodor-Heuss-Str. 2-4, 53177 Bonn

 

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv