Mitglieder-Beiträge Aktuelle Beiträge Alle Beiträge inubit auf der CeBIT 2010: „BPM everywhere“

Mitgliederbeiträge

inubit auf der CeBIT 2010: „BPM everywhere“

Auf der kommenden CeBIT präsentiert die Berliner inubit AG ihr neues und deutlich erweitertes Angebotsportfolio unter dem Motto „BPM everywhere“. Am inubit-Stand in Halle 4/F24 können Besucher die unterschiedlichen Facetten von Business Process Management (BPM) kennenlernen: von den breitgefächerten Herausforderungen bei der Einführung von BPM bis hin zur Umsetzung der verschiedenen Anforderungen aller Stakeholder.

Besondere Highlights sind die von inubit entwickelte BPM-Methodik, die Vorschau auf das neue Release 5.3 der inubit BPM-Suite sowie die weltweit erste iPhone App, die BPM auch für mobile Mitarbeiter zugänglich macht.

„BPM hat sich in den letzten Jahren von einer Software zu einer Philosophie entwickelt, die für das gesamte Unternehmen Relevanz besitzt“, umreißt Dr. Torsten Schmale, Vorstandsvorsitzender der inubit AG, die Bedeutung von BPM. „Unser Motto ‚BPM everywhere‘ soll dies verdeutlichen und für ein umfassendes Prozessmanagement werben. Dafür reichen moderne BPM-Produkte wie die inubit BPM-Suite, die Anwendern eine Reihe von Werkzeugen zur Prozessmodellierung und Implementierung zur Verfügung stellen, alleine nicht aus. Neben diesen braucht eine erfolgreiche Umsetzung von BPM-Projekten auch eine solide methodische Grundlage. Diese muss die BPM-spezifischen Aspekte eines Projektes von der Anforderungsdefinition über die Analyse und das Design bis hin zur Realisierung adressieren.“

inubit BPM-Methodik

Um diesen Anforderungen Rechnung zu tragen, bietet inubit zukünftig eine eigens entwickelte BPM-Methodik an. Diese zeigt den Unternehmen auf, welche Faktoren für den Erfolg einer BPM-Einführung wichtig sind, welche Maßnahmen daraus resultieren und wie alle Stakeholder im Unternehmen eingebunden werden müssen. Je nach Art der BPM-Einführung unterscheiden sich die Methodiken: Die integrierte BPM-Projektmethodik (IBPM) dient der methodisch fundierten Realisierung eines BPM-Projektes, Enterprise BPM (EBPM) hingegen unterstützt bei der strategischen und mehrere Projekte umfassenden BPM-Einführung. Mit diesem Ansatz erweitert die inubit AG ihr Consulting- und Schulungsangebot nochmals deutlich. Abgerundet wird die methodische Herangehensweise mit inubit PlanCentral, einer neuen Lösung, die Anwender auf dem IBPM- und EBPM-Weg begleitet.

inubit BPM-Suite 5.3. und iPhone App

Das neue Release 5.3 der inubit BPM-Suite, welches auf der CeBIT präsentiert wird, ist ebenfalls eine konsequente Weiterentwicklung in Richtung „BPM everywhere“. Fachabteilungen, Business Analysts und IT können mit der neuen Version der BPM-Software von inubit die gewünschten Geschäftsprozesse gemeinsam noch schneller realisieren. Die neue, erweiterte Simulation erlaubt den Test der modellierten Prozesse bereits vor ihrer Produktivsetzung unter Berücksichtigung aller zur Verfügung stehenden Ressourcen wie Mitarbeiter und deren Arbeitszeiten, Arbeitsmittel sowie Werkstoffe. Außerdem kann direkt aus dem fachlichen Modell ein ausführbarer Workflow generiert werden. Auch für die Business-Objekte lässt sich deren zugrundeliegendes Schema automatisch generieren, wodurch diese Objekte schnell in die technische Ausführungsebene integriert werden können. Zudem ermöglicht die inubit BPM-Suite die medienbruchfreie Integration von mobilen Mitarbeitern. Diese können ab sofort über die weltweit erste iPhone App für BPM in die Prozesse einbezogen werden und damit zum Beispiel schneller Entscheidungen treffen, Aufgaben umsetzen oder delegieren sowie Prozesse fachlich und technisch von unterwegs überwachen. Auch andere Endgeräte lassen sich einfach in die Prozesse integrieren.


Verwandte Artikel:
Neuere Artikel:
Ältere Artikel:

Leser Bewertung des Beitrags

Drucken

Benutzerdefinierte Suche

gesundheitswirtschaft.info - Newsticker