Management

Der Bundesverband Gesundheits-IT (bvitg) e.V. hat im Rahmen der conhIT 2011 das aktuelle Branchenbarometer veröffentlicht, das über IT-Trends im Gesundheitswesen, die Entwicklung des Marktes sowie die Wahrnehmung und Wünsche der Anwender informiert. Die Publikation steht auf der Website des Verbands, www.bvitg.de, zum kostenlosen Download zur Verfügung. An dieser Stelle finden Sie in Kürze auch den detaillierten Abschlussbericht der Effectiv-IT-Studie.

Vielen Unternehmen bietet Cloud Computing zu wenig Sicherheit. Easynet zeigt, wie man mit einer Enterprise Cloud die Vorteile des Cloud Computing auch in unternehmenskritischen Umgebungen nutzen kann. Alle reden von Cloud Computing. Gemeint ist dabei fast immer das Konzept der Public Cloud, eines öffentlich via Web verfügbaren Ressourcen-Pools, dessen Nutzung gemäß individueller Inanspruchnahme abgerechnet wird.

Zeit ist Geld. Arbeitszeit, die für vermeidbare und unnötige Aufgaben verwendet wird, bringt keinen Mehrwert und kostet Unternehmen wertvolle Ressourcen. Dies ist in vielen IT-Abteilungen der Fall: Laut einer Studie des US-amerikanischen IT Process Institute (ITPI) verbringen IT-Abteilungen bis zu 80 Prozent ihrer Zeit damit, Gefahren abzuwehren und Probleme zu beheben, anstatt Unternehmenssoftware weiter zu entwickeln und Prozesse zu vereinfachen.

Ärzte, die ein iPhone® oder ein iPad® besitzen, haben auch unterwegs die Daten ihrer Patienten jederzeit griffbereit: Die neue CGM Mobile App ermöglicht den direkten, hochsicheren Zugriff auf die eigenen Praxisdaten. Die App eröffnet neue Möglichkeiten beim Haus- oder Heimbesuch und optimiert so die Versorgung der Patienten durch jederzeit aktuelle Patientendaten.

Die Personalabteilungen deutscher Unternehmen sind nur sehr eingeschränkt in der Lage, Auskunft über wichtige Kennzahlen der Belegschaft zu geben. Bei genauen Daten beispielsweise zu Mehrarbeit, Fluktuation von Mitarbeitern oder Gehaltsentwicklung müssen die Personaler oft passen – die notwendigen Zahlen liegen nicht vor oder sind nur unter großem manuellem Aufwand zu beschaffen. Entsprechend halten fast neun von zehn Fach- und Führungskräften die zur Verfügung stehende Datenmenge im Personalmanagement nicht für ausreichend, um wichtige Entscheidungen zu treffen.

1 Ausgangs-Situation: Täglich besucht das wichtigste Informationsmedium der Pharmaindustrie, der Pharmareferent, Tausende von Ärzten. In manchen Praxen ist er ein gern gesehener Gesprächspartner, in anderen ein unliebsamer Störenfried. Zu welchem Lager ein Pharmareferent gezählt wird, hängt maßgeblich von seiner Betreuungsqualität ab.

In Praxen und klinischen Einrichtungen ist die Problematik um den richtigen Umgang mit Abfällen besonders heikel. Dr. Helmut Katschnig, Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie, hat eine Methode entwickelt, um medizinische Abfälle sicher zu entsorgen. Das Verfahren, das auf spezieller und zertifizierter Mikrowellentechnologie basiert, wendet er auch in seiner Praxis an – dort ist seit 28 Jahren und rund 300.000 durchgeführten Dialysebehandlungen keine einzige Cross-Infektion mit Hepatitis aufgetreten.

Timezone PrventionspreisDie Street- und Casualwearmarke Timezone setzt seit 2008 in Kooperation mit der DAK "Unternehmen Leben" und der Motio Verbund GmbH für ihre Angestellten auf eine gesundheitsfördernde Arbeitsumgebung. Das Projekt “TeamZone”, im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM), wurde nun mit dem BGHW Präventionspreis ausgezeichnet.

Bonn - Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) zeichnet der Corporate Health Award auch im Jahr 2011 wieder Unternehmen aus, die sich besonders vorbildlich um die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der eigenen Mitarbeiter verdient machen. Die Teilnahme steht ab sofort allen Unternehmen und Organisationen offen und ist kostenlos.

Auf dem heutigen "Tag der öffentlichen Auftraggeber" haben der Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Jochen Homann, und der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME), Dr. Holger Hildebrandt, den gemeinsam initiierten Preis "Innovation schafft Vorsprung" verliehen. Preisträger sind der Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises und die Klinik Logistik Eppendorf GmbH, Hamburg.