Management

Vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung wird die nicht-medizinische Gesundheitsvorsorge immer wichtiger. Neben den Anbietern aus dem Ersten Gesundheitsmarkt (Gesundheitswesen) sind deshalb auch die Anbieter aus Zweiten Gesundheitsmarkt aufgefordert, die sich ergebenden Chancen zu nützen. Die auf den gesamten Gesundheitsmarkt spezialisierten Branchenexperten der dostal & partner management-beratung gmbh, Vilsbiburg, führen in diesen Tagen erneut ihre jährlichen Online-Umfrage zu aktuellen Themen aus dem Ersten und Zweiten Gesundheitsmarkt sowie deren Dienstleister und Zulieferer durch.

Cyber-Kriminalität macht vor keiner Branche halt. Auch die Gesundheitswirtschaft ist von Hacker-Angriffen betroffen – besonders begehrt sind sensible Informationen wie Patientendaten aus Krankenakten, aber auch geheime Konstruktionspläne und Rezepturen. Um sich effizient vor Angriffen aus dem Netz zu schützen, setzt die Primavera Life GmbH – Marktführer für Aromatherapie – auf eine Security-Lösung von F-Secure. Mit dieser automatisiert das Traditionsunternehmen das Patchmanagement und schützt so sein IT-Netzwerk rund um die Uhr vor Web-Attacken.

Die seit 1992 im Gesundheitsmarkt tätigen Berater, Trainer und Marktforscher stehen für eine nachhaltige Marktpositionierung von Kostenträgern und Unternehmen. Durch die zunehmende Vernetzung der Akteure im Gesundheitsmarkt werden nun die bisherigen Angebote zur konsequenten Markenarbeit, einer fokussierten strategischen Ausrichtung, einer optimalen vertrieblichen Aufstellung und einer Verbesserung von Effizienz und Ertragskraft zielgerichtet weiterentwickelt und ergänzt.

Service wird grün! Der steigenden Kundennachfrage nach der Einbindung ökologischer Nachhaltigkeit müssen Unternehmen künftig Rechnung tragen. Die Nachfrage nach „grünen“ Services wird in Zukunft weiter zunehmen. Serviceanbieter müssen daher Wege finden, ihr Angebot entsprechend ökologisch nachhaltig zu gestalten, um langfristig erfolgreich am Markt zu agieren. Dabei spielt die gezielte Einbindung der Kunden eine wichtige Rolle.

Der demographische Wandel trifft Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen besonders hart. 63 Prozent der Entscheider aus dem Gesundheitswesen berichten von Nachwuchssorgen. Damit hat der Gesundheitssektor im Branchenvergleich die größten Schwierigkeiten, genügend Auszubildende und Trainees zu finden. Das zeigt die Studie „Managementkompass Demographiemanagement“ von Steria Mummert Consulting.

Die AOK Systems und die Bitmarck Software, die beiden größten Systemhäuser der gesetzlichen Krankenkassen, haben Giesecke & Devrient (G&D) mit der Weiterentwicklung des Kartenapplikations- und Management Systems (KAMS) für die zweite Generation der deutschen Gesundheitskarte beauftragt. Damit ist G&D als Komplettanbieter nun für die Entwicklung des neuen Hintergrundsystems und der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) verantwortlich:

Etwa ein Viertel ihrer Arbeitszeit sind wissenschaftliche Mitarbeiter in der Life Science Branche mit der Verwaltung von Daten beschäftigt. Dies zeigt eine aktuell vom Fraunhofer FIT durchgeführte Umfrage zum Thema Datenmanagement. Diese richtet sich auch an Mitarbeiter aus Life Science verwandten Branchen mit Bezug zu Laborgeräten. Die Teilnahme ist noch bis zum 30. Juni 2013 möglich.

Gesundheitsregionen haben ein enormes Emanzipationspotential für die kleineren Ak-teure des Gesundheitswesen (SGB-Welt) ohne staatlichen Zwang innerhalb von zentralistischen Kombinatsstrukturen. Gleichzeitig bieten Gesundheitsregionen die Chance etwas Konkretes für die Wohnbevölkerung zu tun, sichere Arbeitsplätze zu schaffen, zahlende Gäste zu gewinnen und im Einzelfall auch die Strukturentwicklung in ländlichen Regionen à la LandZukunft zu fördern.

Die Patientenzahl in den Notaufnahmen deutscher Kliniken hat sich in den vergangenen Jahren drastisch erhöht: Im Jahr 2011 wurden hier insgesamt 21 Millionen Patienten gezählt. Ein Grund für die steigenden Zahlen ist die zunehmend eingeschränkte hausärztliche Versorgung insbesondere in ländlichen Gegenden. Zudem findet eine Verlagerung der hausärztlichen Versorgung in die Rettungsstelle statt.

Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) werden heute in der Villa Kennedy durch das Handelsblatt, TÜV SÜD Life Service und EuPD Research die gesündesten Unternehmen Deutschlands ausgezeichnet. Mit Unterstützung der Techniker Krankenkasse prämiert der Corporate Health Award jährlich Unternehmen, die sich in besonders vorbildhafter Weise für die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter einsetzen und damit deutschlandweit Standards setzen.