Quelle:   / Bildttext: ICT-Schulprojekt «4Generations» - Monica Roth, Gründerin und CEO der Tageschule Elementa, Neuheim

Seiten

Zug, Schweiz - healthbank, eine sichere Gesundheitsdatenplattform, die als Schweizer Genossenschaft organisiert ist und Ihre Mitglieder befähigt, ihre persönlichen Gesundheitsdaten gemäss ihren Bedürfnissen zu speichern, abzurufen, zu verwalten und auszutauschen, gibt die Teilnahme am Projekt 4Generations an der Elementa Tagesschulel in Neuheim, Schweiz, bekannt.

4Generations ist ein generationsübergreifendes Projekt, an dem Studenten der Stufen 5 und 6, innovative Technologieunternehmen und ältere Menschen beteiligt sind. Das Projekt wird von Generation 65 Plus unterstützt und hilft den Schülern, moderne Fähigkeiten wie Programmierung zu erlernen, während es auch älteren Menschen die Möglichkeit gibt, von der Jugend über die neuesten Innovationen zu lernen.

Anzeige

"Es gibt einen Fachkräftemangel im Informations-, Kommunikations- und Technologiesektor (IKT) und wir glauben, dass wir, um dem entgegenzuwirken, frühzeitig mit der Aufklärung der Schüler über diese Themen beginnen sollten", sagte Monica Roth, CEO der Elementa Tagesschule.

"Angesichts des rasanten technologischen Fortschritts ist es für die Menschen leicht, ins Hintertreffen zu geraten, wenn sie sich nicht wirklich bemühen, all die fantastischen Werkzeuge zu verstehen, die uns heute zur Verfügung stehen. healthbank ist stolz darauf, an dieser grossartigen Initiative teilzunehmen", sagte Daniela Gunz, Director of Research Partnerships für healthbank. "Alle Technologien, die für dieses Projekt ausgewählt wurden, machen das Leben der Menschen wirklich besser und eröffnen neue Möglichkeiten für diejenigen in den späteren Lebensphasen, ihr Leben autonomer zu gestalten."


"Wir haben healthbank gebeten, sich dem Projekt anzuschliessen, weil das Produkt den Menschen helfen kann, ein besseres Leben zu führen. Die Gesundheitskosten steigen und immer mehr Menschen leben länger", erklärt Ulrike Liebert, CEO von Generation 65 Plus. "Diese und andere Faktoren haben einen enormen Einfluss auf die Kosten des Gesundheitswesens, aber die Technologie ermöglicht es uns, diese Herausforderungen besser zu bewältigen."

Weltweit wird das selbständige Leben in den späteren Lebensphasen immer wichtiger. Es wird erwartet, dass sich die Zahl der Menschen auf der Welt im Alter von 60 Jahren bis 2050 mehr als verdoppeln und bis 2100 mehr als verdreifachen wird.


healthbank ermöglicht es den Benutzern, ihre eigenen Gesundheitsdaten zu besitzen und zu kontrollieren und gleichzeitig eine Kontinuität der Datensatzdaten zu gewährleisten, die mit traditionellen Kliniksystemen nicht immer möglich ist. Gesundheitsdaten können auch aus verschiedenen Quellen integriert werden, einschließlich der Wearable-Technologie in das Gesamtbild der Gesundheit.

"Der Hauptakteur, der Patient, spielt normalerweise keine aktive Rolle bei der Verwaltung seiner Gesundheitsdaten. Wir ändern das - und wir glauben, dass auch die älteren Generationen mit solchen Werkzeugen gestärkt werden sollten", fügte Daniela Gunz hinzu.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv