Seiten

Der Bundesverband Gesundheits-IT (bvitg) e.V. hat im Rahmen der conhIT 2011 das aktuelle Branchenbarometer veröffentlicht, das über IT-Trends im Gesundheitswesen, die Entwicklung des Marktes sowie die Wahrnehmung und Wünsche der Anwender informiert. Die Publikation steht auf der Website des Verbands, www.bvitg.de, zum kostenlosen Download zur Verfügung. An dieser Stelle finden Sie in Kürze auch den detaillierten Abschlussbericht der Effectiv-IT-Studie.

Für das Branchenbarometer 2011 fasste der bvitg die Ergebnisse dreier Erhebungen zusammen: In der Installed Base-Erhebung gaben die Verbandsmitglieder  an, welche ihrer Lösungen in welchen Krankenhäusern Deutschlands installiert sind. Die IT-Lösungen wurden dabei in 48 Produktsegmente unterteilt. In der Managementbefragung äußerten sich die Geschäftsführer der Unternehmen zu konjunkturellen Aspekten der Healthcare IT-Branche.

„Auf Grundlage der Managementbefragung schätzen wir das Gesamtvolumen im stationären Sektor auf 355 Mio. Euro, davon 64 Mio. EUR investiv“, berichtet Matthias Meierhofer, Mitglied des bvitg-Vorstands. „Das Wachstum einzelner Segmente in einem insgesamt stagnierenden Markt führte auch 2010 zur Fortsetzung der Umverteilung innerhalb des Marktes. Gleichzeitig zeigt sich eine zunehmende Spezialisierung der Produkte in einzelnen Fachbereichen.“

Anzeige
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv