Seiten

Verein elektronische FallAkte (eFA) forciert Etablierung einer Kommunikationsplattform für die sektorübergreifende Zusammenarbeit im Gesundheitswesen. Zwölf Kliniken und -klinikketten haben den Verein „elektronische FallAkte“ gegründet, um gemeinsam eine bundesweit einheitliche Kommunikationsplattform zu etablieren.

Eingebettet in die bestehende Telematikinfrastruktur soll die elektronische Fallakte die sektorübergreifende Behandlung unterstützen. Basis dieser Kommunikationsplattform ist der von den Vereinsmitgliedern in enger Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik sowie Industriepartnern entwickelte Standard elektronische FallAkte.

Anzeige

Von einer Initiative des Stationären Sektors zu einem Verein für sektorübergreifende Kommunikation

Mit der jetzt erfolgten Wahl des Vereinsvorstands wurde die Umwandlung von einer Projektinitiative in eine feste, nachhaltige und effiziente Institution abgeschlossen. Vorstandsvorsitzender des Vereins ist Volker Lowitsch, IT-Chef des Universitätsklinikums Aachen. In seiner ersten Sitzung hat der Vorstand die Weichen zur Förderung der intersektoralen Zusammenarbeit auf Basis des Standards elektronische FallAkte gestellt: Schwerpunktmäßig werden in den nächsten zwölf Monaten auch die Vertreter des ambulanten Sektors, insbesondere Ärztenetze, stärker in die Standardisierungsaktivitäten einbezogen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv