Ohne IT wären die meisten klinischen Abläufe nicht mehr vorstellbar - und doch knirscht es hier und da schon mal im IT-Getriebe. Dieses Ergebnis des VHitG-Branchenbarometers 2008 führte zu der jetzt angelaufenen Studie Usabil-IT, mit der die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e.V. (GMDS) die Anwendbarkeit von IT im Krankenhaus untersucht.

Ziel der Erhebung ist es, einen Überblick über die Effektivität, Effizienz, Anwenderzufriedenheit, Softwareergonomie und den Nutzungskontext im Bereich der installierten Systeme zu bekommen. Das Ergebnis der Erhebung soll eine Hilfestellung für krankenhausinterne Entscheidungen sein, aber auch für Verbesserungen in der Softwareweiterentwicklung eingesetzt werden.

Anzeige

Liegt es an der Software selbst - oder bestehen Defizite in Schulung, Konfiguration und Support? Antworten auf diese und weitere Fragen zur Anwendbarkeit von IT sollen direkt von den Nutzern im Krankenhaus kommen. Dafür wurden jetzt die Klinikleitungen und IT-Leiter aller deutschen Krankenhäuser per E-Mail angeschrieben und darum gebeten, einen Link zum Onlineerhebungsbogen an Ihre Mitarbeiter weiterzuleiten. Dabei kann zwischen einer anonymisierten und einer pseudonymisierten Teilnahme gewählt werden.

Nutzen für Anwender

Die meisten Berufsgruppen sind in Ihrer täglichen Arbeit auf IT-Systeme angewiesen. Durch die Teilnahme an der Usabil-IT-Studie können Anwender dazu beitragen, die Chance, Stärken und Schwächen der Systeme aufzuzeigen und damit zielgerichtet die IT-Lösungen zu verbessern. Als Dank für die Teilnahme werden unter den Teilnehmern zehn Apple iPod Shuffle verlost.

Nutzen für das Krankenhaus

Die teilnehmenden Krankenhäuser erhalten auf Wunsch Ende 2009 eine kostenlose Auswertung Ihrer Daten als Benchmark. Mit dieser individuellen Auswertung erfahren sie, wie die IT im eigenen Haus aufgestellt ist. Durch den Vergleich mit einem deutschlandweiten Kollektiv ergibt sich so ein objektiviertes Bild, das die Stärken und Schwächen der Klinik aufzeigt. Dies kann als Basis für anstehende Entscheidungen dienen.


Die Usabil-IT-Studie, initiiert und unterstützt durch den VHitG, läuft noch bis zum 01.07.2009. Erste Ergebnisse werden im November 2009 auf der MEDICA vorgestellt; die vollständige Präsentation erfolgt auf der conhIT 2010 in Berlin (20. bis 22. April 2010).

Weitere Informationen zur Usabil-IT-Studie sind auf der Webseite www.usabil-it.de verfügbar. Interessierte IT-Anwender, die keine Einladung erhalten haben, können über

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!n direkt mit der Studienleitung in Kontakt treten.

Anzeige
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv