IuK-Technologien

Der deutsche Marktführer für IT-Managementsysteme im Krankenhaus hat die Weichen für langfristiges weltweites Wachstum gestellt: Am 17. Mai 2010 ist die Umwandlung der bisherigen K|M|S Vertrieb und Services GmbH in eine Aktiengesellschaft erfolgt.

„Wir müssen seitens der Politik mögliche Blockaden lösen, um den Medizinischen Informations-Technologien den Weg zu bahnen. Als nachhaltige Möglichkeit, im Gesundheitssystem Ressourcen zu schonen und nicht nur im ländlichen Raum die medizinische Versorgung zu verbessern.“

VHitG stellte Branchenbarometer 2010 vor. Das Branchenbarometer kombiniert eine Markterhebung der in deutschen Krankenhäusern real installierten Systeme mit einer Anwenderbefragung zur Usability (Nutzbarkeit) von Krankenhaus-IT. Erstmals floss zudem eine Managementbefragung innerhalb der VHitG-Unternehmen ein. Die Gesamtpublikation stellt damit valide Marktzahlen zur Verfügung und liefert Erkenntnisse zum Nutzen und der Zufriedenheit mit der eingesetzten IT.

Die Zukunft hat begonnen. Touchscreen war gestern. Heute macht der Medizintechnikhersteller KARL STORZ, zusammen mit seinem in Berlin ansässigem Tochterunternehmen how to organize GmbH, den OP-Saal „berührungslos". Dank natürlicher Handgesten, die von einem Tracker erkannt werden, kann der Chirurg Röntgenaufnahmen, 3D-Bilder, Endoskopiebilder und Videos sowie jegliche andere Dokumentenarten selektieren, anzeigen und markieren ohne seine Sterilität zu gefährden.

Foto: aboutpixel.deVerbraucher wünschen sich von Dienstleistern in Deutschland mehr Soforthilfeangebote im Internet. 72 Prozent der Kunden sind mit dem Informationsangebot auf den Firmenwebseiten unzufrieden. Sie kritisieren lückenhafte FAQ-Seiten sowie fehlende Live-Chats und Social-Media-Präsenz.

Neue Funktionen führen zu deutlichen Effizienzsteigerungen. Die inubit AG, führender Anbieter für ganzheitliches Business Process Management (BPM), kündigt heute die Verfügbarkeit des neuen Release 5.3 der inubit BPM-Suite an. Die Entwicklung der neuen Version steht ganz im Zeichen einer noch effizienteren Gestaltung und Implementierung von Unternehmensprozessen.

Das WebFOCUS Solution Framework für IBM System z Solution Edition for Data Warehousing von Information Builders ist eigens für den Einsatz auf den IBM-Mainframe-Spezialprozessoren zIIP optimiert. Unternehmen erzielen damit deutliche Kosteneinsparungen beim Betrieb von Business-Intelligence- und Data-Warehousing-Applikationen auf den IBM-Großrechnersystemen.

Foto: MAKRO IDENTOb in Pathologie, Histologie, Molekularbiologie oder anderen wissenschaftlichen Laboren, die Etiketten, Drucker, Etikettenfixiergeräte für Gewebekassetten und Barcode-Scanner unterstützen das Laborpersonal bei der GLP-konformen Laborarbeit.

Jede zweite Krankenversicherung sieht Handlungsbedarf bei der Hardware ihrer automatischen Dokumentenerfassung. Das ist das Ergebnis der Innovationsstudie 2009 der Unternehmen ArztData und exorbyte. 51 Prozent der Befragten sind mit der Hardware unzufrieden.

Simulierende Patienten sind keine Seltenheit, aber simulierende Ärzte und Krankenhausmanager ...? Die von den Medizinern beklagten „Symptome“ sind freilich keine Kopf- und Bauchschmerzen, sondern Engpässe und Ineffizienzen, die sich negativ auf die Arbeitsabläufe und Kosten im Praxis- und Klinikalltag auswirken.