Quelle:   / Bildttext: Thryve: Friedrich Lämmel (l), Paul Burggraf (m) und John Trimpop (r)

Seiten

healthbank schliesst weitere wichtige Partnerschaft und bringt mobile Gesundheitsdienste auf die Plattform. Die Zusammenarbeit mit dem in Berlin ansässigen Unternehmen Thryve ist ein weiterer Meilenstein in healthbanks Ökosystem-Strategie. Thryve, deren Spin-Off-Wurzeln am Fraunhofer Institut für graphische Datenverarbeitung liegen, entwickelt und vertreibt Software als Dienstleistung im Bereich mobiler Gesundheitsanwendungen.

Über eine einzige Schnittstelle, eine sogenannte Single-API, können Daten von über 200 verschiedenen Fitness-Trackern, Smartwatches und tragbaren medizinischen Geräten verbunden werden. Mit der Zusammenarbeit von healthbank und Thryve werden die Dienste der beiden Unternehmen verknüpft und healthbank-Nutzern die Einbindung ihrer persönlichen Devices ermöglicht. Gleichzeitig steht die Single-API Lösung auch anderen Netzwerkpartnern von healthbank offen.

Anzeige
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv