Seiten

„Dazu allerdings müssen sie dem bewertenden Arzt in möglichst hoher Qualität zeitnah zur Verfügung stehen“, sagt Volker Lowitsch, 1. Vorsitzender des Vereins elektronische FallAkte e.V. und Leiter der IT-Direktion am Universitätsklinikum Aachen: „Moderne Informations- und Kommunikationstechnologie bietet die Möglichkeit, Bilddaten gemeinsam mit den Befunden zu übermitteln. In den eFA-Anwendungen am Universitätsklinikum Aachen und seiner Partnern wird das bereits intensiv genutzt.“

Allerdings sind qualitativ hochwertige Bilder mit enormen Datenmengen verknüpft. Nicht jeder Arzt, zumal im ambulanten Bereich, verfügt über die entsprechende IT-Ausstattung an seinem Arbeitsplatz. Die Referenzierung von Bildausschnitten, Einzelbildern oder Filmsequenzen kann helfen, die zu übermittelnden Datenmengen deutlich zu reduzieren. Solche Lösungsansätze und ihre technischen Voraussetzungen, aber auch ihre medizinischen Auswirkungen wollen Experten und Praktiker, Ärzte und Hersteller auf dem Workshop in Dortmund diskutieren. Gastgeber ist das Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST. „Auf Basis der Ergebnisse wollen wir den eFA-Standard weiterentwickeln und ihn um neue, sinnvolle Funktionen ergänzen“, sagt Jan Neuhaus, IT-Experte am Fraunhofer ISST.

Bereits die vorangegangenen Vision Workshops im September und Dezember 2010 zu Terminierung und zu Fallkonferenzen haben eine ganze Reihe konkreter Ergebnisse gebracht und fließen in künftige Weiterentwicklungen ein. Treibende Kraft des eFA-Standards bleibt die Praxis – die Anforderungen aus Sicht medizinischer Behandlungsprozesse und der Nutzwert für Ärzte und Patienten. Die Vision Workshops organisiert der Verein, um Ideen, Wünsche, Anregungen und Probleme zusammenzutragen und gemeinsam mit IT-Entwicklern und Anwendern konkrete Lösungsansätze zu entwickeln und zu bewerten. Der nächste Workshop zum Thema „Anforderungen an eine elektronische FallAkte aus Sicht der niedergelassenen Ärzte“ wird gemeinsam mit der Kassenärztlichen Bundesvereinigung veranstaltet; er findet am 2. Februar 2011 ab 13 Uhr in Berlin im GBA-Gebäude statt.

Nähere Informationen, Programm und Anmeldung zu den Workshops unter http://www.fallakte.de/aktuelles/56-der-efa-verein-laedt-ein-zum-workshop-bildgebende-verfahren-am-1912011-in-dortmund

Anzeige
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv