Extreme Networks® (Nasdaq: EXTR), Anbieter von Netzwerkinfrastrukturlösungen auf Basis von Ethernet, gibt bekannt, dass sich die Betreibergesellschaft HMD-The Smart Hospital Company für die energiesparenden Ethernet-Lösungen von Extreme Networks entschieden hat. Diese kommen im Muskogee Community Hospital in Oklahoma zum Einsatz, das im März dieses Jahres seine Türen öffnete.

Es ist das erste Krankenhaus der USA, das von Anfang an mit dem Ziel geplant wurde, den Energy Star der US-Umwelt­schutzbehörde (EPA) für besonders hohe Energieeffizienz zu erhalten.

Das Muskogee Community Krankenhaus besitzt heute ein hochverfügbares Netzwerk, das Sprache, Videos sowie große medizinische Bilddateien schnell und zuverlässig transportiert. Die Basis des leistungsstarken und sicheren Netzwerks bilden modulare BlackDiamond® 8800-Switches sowie festkonfigurierte Summit® X450-Switches von Extreme Networks mit integriertem Power-over-Ethernet (PoE). Sentriant-Appliances sorgen im Krankenhausnetz für zusätzliche Sicherheit. Die Mitarbeiter kommunizieren per Voice over IP (VoIP) und können auf eine WLAN-Infrastruktur zurückgreifen. Ein Archivierungs- und Kommunikations­system für Bilddaten (PACS) ermöglicht in den verschiedenen Gebäuden, Abteilungen, Sprechzimmern und Ambulanzen rund um die Uhr schnellen Zugriff auf digitale Bilddaten.

Im Gegensatz zu vergleichbaren Krankenhäusern benötigt das "grüne" Muskogee Community Hospital im Durchschnitt 24 Prozent weniger Energie und emittiert 24 Prozent weniger CO2. Zusätzlich zu den besonders stromsparenden Netzwerklösungen von Extreme Networks nutzt das Krankenhaus in Muskogee auch geothermale Energie. Damit ist es gleichzeitig das erste Krankenhaus in den Vereinigten Staaten, das zu 100 Prozent mit Erdwärme heizt und kühlt und auch darüber seine Energiekosten signifikant reduziert.

Anzeige

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv