Der Mittelstand wird zu Recht als Job- und Konjunkturmotor in Deutschland bezeichnet. Innovationen und Effizienz sind dabei Kernpunkte, die die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen stärken. Regionalen Netzwerken, die in ihren Strukturen sehr unterschiedlich ausgestaltet sein können, kommt dabei eine wichtige Rolle zu. Sie begleiten Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Ideen sowie bei der Suche nach geeigneten Kooperationspartnern und tragen somit dazu bei, dass Unternehmen sich gezielt auf das operative Geschäft konzentrieren können.

Die hohe Bedeutung regionaler Partnerschaften von öffentlichen und privaten Einrichtungen mit den Unternehmen wird mit der Auszeichnung "TOP 5 der innovativen und effizienten Regionen Deutschlands" durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gewürdigt. Bewerbungsberechtigt sind Regionen Deutschlands, die erfolgreiche Netzwerkarbeit auf den Gebieten Innovation sowie Rohstoff- und Materialeffizienz betreiben. Ihr Aktionsradius kann von politischen und institutionellen Grenzen wie z. B. Land, Stadt, Kammerbezirk abweichen. Im Fokus ihrer regionalen Aktivitäten stehen:

Anzeige
  • kleine und mittlere Produktionsunternehmen sowie Handwerksbetriebe, die vor allem Adressaten der BMWi-Innovationsgutscheine sind,
  • die aktive Begleitung innovativer Vorhaben sowie die Steigerung von Rohstoff- und Materialeffizienz und
  • der Wissensaustausch, die Netzwerkbildung sowie Kooperationen mit Forschungseinrichtungen.

Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 15. November 2013.

Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv