Reisen, Fitness und Wellness

Foto: aboutpixel.deJedes Jahr ereignen sich in Deutschland etwa 80.000 Fahrradunfälle. Mehr als 450 enden sogar tödlich. Trotzdem schätzen viele Deutsche die Gefahren im Straßenverkehr falsch ein. Die meisten Unfälle passieren an Straßenkreuzungen, weil Autofahrer die Radfahrer beim Abbiegen zu spät sehen. Dieses Unfallrisiko wird jedoch von der großen Mehrheit der Verkehrsteilnehmer verkannt.

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hat beim Landgericht Kiel Klage gegen die Handelskette Famila eingereicht. Er beanstandet, dass die Kunden bei der Bezahlung mit Lastschriftverfahren gleichzeitig einer Weitergabe ihrer Kontodaten zustimmen, ohne die Nutzung im Einzelnen zu kennen.

ImageMedical Beauty: Medizin und Kosmetik arbeiten Hand in Hand für ein starkes Immunsystem. Vitamine, ausgewogene Ernährung, viel Bewegung an der frischen Luft – dies sind die bekannten Empfehlungen für einen guten Start in den Frühling. Wer nun etwas für seine Gesundheit und ein starkes Immunsystem tun will, sollte seiner Haut noch mehr Aufmerksamkeit schenken.

Pilardio ist ein lizenziertes, innovatives Fitness- und Gesundheitskonzept. Es wurde speziell zur Gewichtsreduktion, Haltungsverbesserung und zur Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems entwickelt. In der Pilardio-Trainerausbildung werden sieben Pilardio-Prinzipien gelehrt, zu denen unter anderem Atmung, Bewegung, Zentrierung, Ernährung und Spaß zählen.

Sechs von zehn Snowboardfahrern wollen auf der Piste an ihre Grenzen gehen. Das zeigt sich auch in ihrem risikofreudigen Fahrstil: Sie sind besonders schnell unterwegs. Zwar verfügen Snowboarder im Vergleich zu anderen Wintersportlern meist über eine große Fahrroutine und können ihr Tempo realistisch einschätzen.

Anlässlich seines 20jährigen Jubiläums hat der Deutsche Wellness Verband Experten aus dem In‐ und Ausland eingeladen, im Internet unter dem Schlagwort Wellness‐Agenda über wichtige Themen dieser weltweiten Bewegung zu diskutieren. Ist Wellness nur ein Luxusattribut der Schönen und Reichen? Geht es um mehr als gelegentliches Verwöhntwerden? Wo ist die Grenze zwischen Kranken‐ und Wohlfühlbehandlung? Kann man Wellness essen? Diese und viele weitere spannende Fragen werden ein Jahr lang Licht auf Wellness werfen.

Die meisten Skiunfälle passieren bei guten Schnee- und Wetterverhältnissen / Unfallhäufigkeit auf eisigen Strecken geringer als vermute. Acht von zehn Wintersportlern glauben, dass auf vereisten Strecken besonders viele Unfälle passieren – und liegen damit falsch. Tatsächlich sind schlechte Schneeverhältnisse nur für jeden vierten Skiunfall verantwortlich. Die meisten Stürze und Verletzungen ereignen sich bei besonders guten Bedingungen.

Foto: photocase.comWährend des Sommerflugplans von April bis Oktober 2009 unternahmen insgesamt 58,8 Millionen Passagiere von deutschen Flughäfen aus eine Flugreise. Das waren 4,3% weniger als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. In allen sieben Monaten des Sommerflugplans sanken die Passagierzahlen im Vergleich zum jeweiligen Vorjahresmonat, der stärkste Rückgang wurde im Juni mit - 8,0% beobachtet.

Foto: photocase.comDer Winterurlaub steht vor der Tür und auch diese Saison wird es wohl wieder hunderttausende Alpinsportbegeisterte in den Schnee ziehen. Zumindest an der Ausrüstung sollte es nicht mangeln: Zwischen Januar und September 2009 wurden 295 000 Paar Alpinski im Wert von 24,0 Millionen Euro nach Deutschland importiert, das sind fast 40% mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum (214 000 Paar).

In Deutschland sank in den ersten sieben Monaten 2009 die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland in Beherbergungsstätten mit neun oder mehr Betten und auf Campingplätzen um 6% auf 30,5 Millionen. Mit 5,6 Millionen entfielen die mit Abstand meisten Übernachtungen, wie schon in den Jahren zuvor, auf Gäste aus den Niederlanden.