Foto: FreeGreatPicture.com

Seiten

Mit Sport fit ins Alter

Schon ab dem 25. Lebensjahr beginnt der Körper abzubauen. Das bedeutet unter anderem, dass die Muskelmasse stetig abnimmt. Um den entgegenzuwirken und den Muskelabbau zu verhindern, hilft regelmäßiger Sport. Auch die Knochen büßen mit den Jahren an Dichte ein. Kommen dann noch Bewegungsmangel und falsche Ernährung hinzu, kommt es im schlimmsten Fall zur Osteoporose.

Welchen Sport betreiben?

Zur Gewichtsabnahme eignet sich Ausdauersport, wozu Joggen, Fahrradfahren, Schwimmen und Inlineskaten gehören. Ausdauertraining führt zu einem erhöhten Energieumsatz am Tag. Um langfristig schlank zu bleiben, ist es auch ratsam, Kraftsport zu machen, um Muskelmasse aufzubauen. Diese erhöht den Grundumsatz, also den Kalorienverbrauch am Tag ohne Bewegung. Außerdem schützen trainierte Muskeln vor Verletzungen, sorgen für eine gute Haltung und eine schöne Figur.

Stimmungsaufheller Sport

Aus Studien ist hervorgegangen, dass Sport auch dabei helfen kann, leichte bis mittlere Depressionen zu überwinden. Tatsächlich hat sich Sport in solchen Fällen als genauso wirkungsvoll erwiesen wie Psychopharmaka und Psychotherapie. Schon unmittelbar nach dem Training ging es den Probanden besser. Aber auch auf lange Sicht lohnt sich Sport für mehr Glücksempfinden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv