Foto: photocase.comDie wenigsten wissen wohl, dass Schwefel in der Medizin ein hohes Ansehen genießt. So galten schon im Altertum Schwefelbäder als vorzügliches Heilmittel. Heute ist das Baden in schwefelhaltigen Quellen fester Bestandteil der Therapie bei Rheumaerkrankungen.

Erfreulicherweise müssen Patienten dazu nicht mehr in Kurorte reisen, denn es gibt das Schwefelbad auch für zu Hause. Die Temperatur des Badewassers (37-39 Grad) verbessert die Durchblutung der Haut und damit die Schwefelaufnahme. Schwefel dient dabei nicht nur als Baustein für die Gelenkknorpel, sondern wirkt auch entzündungshemmend und lindert die schmerzhaften Symptome.

Als unterstützende Therapie bei rheumatischen Krankheiten empfiehlt sich die zweimalige Anwendung pro Woche für jeweils 10-20 Minuten. Zum Ausprobieren gibt es die Kurpackung Dr. Klopfer Schwefelbad mit 6 Bädern (Apotheke) für 10,45 €. Die Wirksamkeit des angenehm nach ätherischen Ölen duftenden flüssigen Badezusatzes ist klinisch belegt.

Anzeige


Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv